Flughafenbusse Mallorca: Wenig Betrieb am ersten Tag des Airportbusses an die Ostküste

In den Bus um 6.55 Uhr stieg nur ein einziger Fahrgast ein. Auch die Shuttle-Busse an die Strände von Santanyí starteten am Donnerstag (1.6.)

02.06.2017 | 10:03
Der neue Linienbus vom Flughafen an die Ostküste.

Die dritte Linie der Flughafen-Busse auf Mallorca hat am Donnerstag (1.6.) mit nur wenig Passagieren ihren Dienst aufgenommen. Der erste Bus, der fahrplanmäaßig um 6.55 Uhr vom Airport in Richtung Manacor, Porto Cristo und Cala Millor losfuhr, hatte nur einen einzigen Fahrgast.

Die neue Linie Aerotib A42 verbindet den Flughafen Mallorca mit Manacor, Montuïri, Vilafranca, Porto Cristo, s'Illot, Sa Coma, Cala Millor und Cala Bona. Die Busse sollen gleichermaßen Urlauber in ihre Ferienorte wie auch Residenten von ihrem Wohnort zum Flughafen bringen. Bei Nachfrage würden auch die an der Schnellstraße nach Manacor liegenden Orte Montuïri und Vilafranca angefahren. Die Tickets kosten je nach Fahrziel zwischen 5 und 12 Euro. 

Der Aerotib war am 3. Mai erstmals gestartet. Auf den bislang bestehenden Linien A11 (Magaluf-Peguera) und A32 (Playa de Muro/Alcúdia-Can Picafort) wurden bis jetzt knapp 12.000 Fahrgäste gezählt. Der tägliche Durchschnitt liegt laut Landesregierung bei 550 Passagieren, das seien rund drei Mal so viel wie an den ersten Tagen.

Service: das sind die Fahrpläne der bisherigen Airport-Linien

Bus-Shuttle nach Cala s'Almunia und Caló des Moro


Auch der ebenfalls am Donnerstag (1.6.) eingeweihte Shuttle-Bus zwischen Santanyí und den Buchten Cala des Moro und Cala s'Almunia (Linie 505) nahmen seinen Betrieb mit noch geringer Nachfrage auf. Täglich jeweils stündlich ab 10 Uhr starten die Busse in Santanyí. Die Route: Santanyí – Caló des Moro / Cala s'Almunia – Cala Llombards – Santanyí. Die Tickets kosten 1,50 Euro, die Rabattkarte Tarjeta Intermodal ist auch auf dieser Strecke gültig.

Die Haltestellen in Santanyí befinden sich im Gewerbegebiet s'Olivó, hier hat die Gemeinde einen Gratisparkplatz eingerichtet, sowie im Carrer Na Ravandella. Es besteht Umsteigemöglichkeit zu anderen Busstrecken nach Palma wie der L501. 

Der Bus-Shuttle wurde eingerichtet, nachdem die Gemeinde Santanyí auf das Parkchaos an den Naturstränden reagiert hat und die Zufahrt mit dem Privat-Pkw zu den Küstenorten nur noch für Anwohner zulässig ist.  Auch im Fall weiterer Naturstrände und Ausflugsziele sollen Busse den Privat-Pkw-Verkehr ersetzen.   /ff /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Stadtbus in Palma de Mallorca.
Kinder bis 14 Jahren fahren gratis in Palmas Stadtbussen

Kinder bis 14 Jahren fahren gratis in Palmas Stadtbussen

Ab kommenden Jahr wird das Alter für die kostenlose Mitnahme heraufgesetzt

So gut sind die Kreuzfahrten von Mallorca aus im Winter

So gut sind die Kreuzfahrten von Mallorca aus im Winter

Begrenztes Angebot, günstige Preise: die Schiffe der kommenden Monate, die im Hafen von Palma de...

Jetzt wird ins Auto reingeblitzt

Jetzt wird ins Auto reingeblitzt

Seit Samstag (11.11.) kontrollieren Kameras auf Mallorca, ob der Fahrer angeschnallt ist oder...

Mehr Radarfallen sollen Unfälle auf Mallorca weiter reduzieren

Mehr Radarfallen sollen Unfälle auf Mallorca weiter reduzieren

31 Todesopfer forderten die Straßen auf der Insel

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Vier neue Kinderspielplätze sollen den Kleinsten die Wartezeit auf den Flug verkürzen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Lufhansa will eine Milliarde Euro in Billigtochter investieren und 3.000 neue Stellen schaffen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |