Flughafen-Busse: Auslastung bleibt hinter den Erwartungen zurück

In den ersten drei Monaten waren die Plätze der Aerotib-Busse nicht mal zur Hälfte besetzt

08.08.2017 | 10:20
Da passt noch was rein: Aerotib-Busse am Flughafen.

Trotz der eher geringen Auslastung der neuen Flughafen-Busse zieht die balearische Landesregierung drei Monate nach Einrichtung der Aerotib-Linien eine vorsichtig positive Bilanz. Mehr als 63.000 Fahrgäste hätten in dem Zeitraum die Busse benutzt, die seit Anfang Mai zwischen dem Flughafen Palma de Mallorca und den wichtigsten Urlauberhochburgen der Insel verkehren.

Während der Flughafen jedoch aus allen Nähten platzt, sind in den gelb-roten Bussen meistens nicht einmal die Hälfte der Plätze besetzt. Im Durchschnitt saßen in den Bussen in den Südwesten (Santa Ponça, Calvià) und nach Can Picafort etwa 25 Passagiere, in denen nach Cala Millor oder Cala d'Or nur rund 15 oder 20 Fahrgäste. Die Kapazität der Busse - zwischen 50 und 60 Sitzplätze - ist also lange nicht ausgelastet.

Fahrpläne: So kommen Sie vom Flughafen an die Küste 

Damit liegt die Nutzerzahl weit hinter dem von der Landesregierung gesteckten Ziel zurück. Verkehrsminister Marc Pons wollte innerhalb des ersten Sommers rund 330.000 Passagiere mit den Aerotib-Bussen befördern.

Die Linien wurden seit Anfang Mai nach und nach in Betrieb genommen. Die Routen nach Calvià und Can Picafort starteten am 3. Mai. Am 1. Juni kamen die Busse Richtung Cala Millor hinzu, am 15. Juni ging der Aerotib-Bus nach Cala d'Or an den Start.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Die neue Route liegt für Reisende aus Deutschland günstig.
Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Ab April 2018 bedient die französische Reederei Corsica Sardina Ferries die Route zweimal...

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Lufhansa will eine Milliarde Euro in Billigtochter investieren und 3.000 neue Stellen schaffen

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Die Tochter Niki, die die Mallorca-Strecken bedient, soll an die Kranich-Airline gehen

So erlebt Palma de Mallorca den autofreien Tag

In den blauen ORA-Zonen dürfen nur Anwohner parken, weshalb viele Plätze am Freitag (22.9.) leer...

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Nur Anwohner dürfen am Freitag (22.9.) in den blauen ORA-Zonen ihr Auto abstellen

Keine Angst vor Segway-Regulierung auf Mallorca

Keine Angst vor Segway-Regulierung auf Mallorca

Nach Calvià denkt nun auch Palma de Mallorca über verschärfte Regelungen für Elektrofahrzeuge...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |