Mallorca schickt ersten Elektro-Bus ins Rennen

Das Gefährt soll zunächst im Probebetrieb in den Gemeinden Calvià, Alcúdia und Palma de Mallorca verkehren

10.08.2017 | 02:30
Premiere auf Mallorca: Dieser Bus fährt zu hundert Prozent elektrisch.

Mallorca hat am Dienstag (9.8.) seinen ersten elektrisch betriebenen Überlandbus in Betrieb genommen. Er verkehre zunächst im Probebetrieb, um Situationen wie Vollauslastung und Hitze auszutesten, hieß es bei der Vorstellung. Zunächst sei der Bus in der Großgemeinde Calvià unterwegs, dann in der Bucht von Alcúdia und schließlich in den Straßen von Palma de Mallorca.

Die Pläne des Verkehrskonsortiums TIB sehen vor, dass speziell auf kürzeren Strecken in Zukunft vermehrt Elektro-Busse fahren sollen. Die Erfahrungen im Probebetrieb seien hilfreich bei der Konzipierung der neuen Ausschreibungen für den Betrieb der Überlandbusse auf Mallorca, erklärte der Generaldirektor für Transport, Jaume Mateu. Die Konzessionen werden in Kürze neu vergeben.

Bislang habe man auf Mallorca keine Erfahrungen mit Elektrobussen, hieß es. Der Probebetrieb sei möglich, weil der Hersteller der Landesregierung das Fahrzeug kostenlos überlasse. 

Um die Nachhaltigkeit des Verkehrsmittels zu garantieren, muss Mallorca allerdings noch seine Hausaufgaben bei der Energieerzeugung machen - nur sieben Prozent der auf Mallorca produzierten Energie stammt aus erneuerbaren Quellen. Allerdings liefert inzwischen das Stromkabel zwischen Festland und Mallorca einen beträchtlichen Teil der auf der Insel benötigten Energie. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |