Nach Piloten-Streik: Niki-Flüge von und nach Mallorca starten am Donnerstag normal

Am Vormittag gab es zunächst keine Ausfälle mehr. Verspätungen blieben im üblichen Rahmen

14.09.2017 | 10:50
Die Flüge starteten mit nur leichten Verspätungen.

Nach vielen Ausfällen und Verspätungen am Dienstag und Mittwoch (12./13.9.) scheinen die Mallorca-Flüge der Air Berlin-Tochter Niki seit Donnerstag (14.9.) wieder normal stattzufinden. Am Vormittag wurden keine Annullierungen bekannt gegeben. Einzelne Verspätungen blieben im üblichen Rahmen. Das Unternehmen verweist auf die jeweils aktualisierten Informationen auf der Air Berlin-Website.

Streiks in Deutschland und Frankreich hatten den Flugverkehr zwischen Mallorca und dem restlichen Europa in den vergangenen Tagen ordentlich durcheinandergewirbelt. Bei Air Berlin meldeten sich ab Dienstag plötzlich unerwartet viele Piloten krank. Insider sprechen von einem „wilden Streik", um Druck auf die Verhandlungen zur Übernahme der insolventen Fluglinie auszuüben.

Viele Piloten – insbesondere die von Langstrecken – fürchten nach einem Verkauf der Airline um ihre Stelle. Diesem inoffiziellen Arbeitskampf fielen zahlreiche Mallorca-Flüge der Air Berlin-Tochter Niki zum Opfer. Am Dienstag und Mittwoch annullierte die österreichische Tochter mindestens sechs Flüge von oder nach Palma. Andere starteten mit teils stundenlanger Verspätung.

Für zusätzliches Chaos sorgte am Dienstag (12.9.) ein 24-stündiger Protest der französischen Gewerkschaften gegen die von Präsident Emmanuel Macron angekündigte Arbeitsmarktreform. An dem Streik beteiligten sich auch die französischen Fluglotsen. Damit konnte der Luftraum nur eingeschränkt genutzt werden, was sich auf alle Flüge zwischen Mallorca und Deutschland, Frankreich, Österreich oder Großbritannien auswirkte. Allein Ryanair annullierte an dem Tag 24 Mallorca-Flüge. Viele andere erlitten stundenlange Verspätungen.

Bereits am Wochenende kam es zu chaotischen Zuständen bei mindestens drei Mallorca-Flügen der Airline Condor. Hunderte von Passagieren saßen tagelang auf Mallorca fest. In einem Extremfall kam es zu einer 50-stündigen Verspätung eines für Samstagabend angesetzten Fluges nach Köln. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Noch jemand Interesse an Air Berlin?

Noch jemand Interesse an Air Berlin?

Im Bieterverfahren hat sich jetzt auch der frühere Real-Mallorca-Präsident Utz Claassen zu Wort...

Air Berlin-Streik lässt weitere Niki-Flüge von und nach Mallorca ausfallen

Air Berlin-Streik lässt weitere Niki-Flüge von und nach Mallorca ausfallen

Am Mittwoch (13.9.) fielen mindestens fünf Palma-Flüge aus. Verbindungen nach Berlin, Düsseldorf...

Hunderte von Condor-Passagieren saßen tagelang auf Mallorca fest

Hunderte von Condor-Passagieren saßen tagelang auf Mallorca fest

Erst in der Nacht auf Dienstag (12.9.) wurden die letzten Fluggäste mit 50 Stunden Verspätung nach...

Ryanair: große Koffer werden günstiger – Handgepäck wird beschränkt

Ryanair: große Koffer werden günstiger – Handgepäck wird beschränkt

Auch auf Mallorca-Flügen können Passagiere der Billig-Airline ihr Gepäck bald günstiger und in...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |