Ryanair kündigt weitere Flugstreichungen an

Es sollen 25 Maschinen weniger eingesetzt werden. Auswirkungen auf Mallorca noch unklar

27.09.2017 | 15:36
Ryanair-Flieger.

Der Billigflieger Ryanair hat weitere Flugstreichungen bis in das nächste Frühjahr hinein angekündigt. Von November an würden 25 Maschinen der insgesamt 400 Maschinen starken Flotte weniger eingesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung vom Mittwoch (27.9.). Das werde zu einer Reihe von Änderungen im Flugplan führen, davon seien rund 400.000 Passagiere betroffen. Wie viele Mallorca-Flüge gestrichen werden, wurde zunächst nicht bekannt.

Ryanair kämpft derzeit mit erheblichen Planungsschwierigkeiten und einem Mangel an Reservepiloten, auf der bisherigen Streichliste befanden sich 52 Verbindungen, die Mallorca, Menorca oder Ibiza betrafen.

Mit der Streichung weiterer Flüge reduziere man das Risiko von kurzfristigen Annulierungen, heißt es. Der Billigflieger verweist zudem darauf, dass viele der Betroffenen Flüge bislang kaum gebucht seien. Bislang seien alle Fluggäste von abgesagten Verbindungen nicht nur umgebucht oder entschädigt worden, sondern hätten auch einen Gutschein in Höhe von 40 Euro pro einfachem Flug erhalten.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca
Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Airlines Balearics soll ab Frühjahr 2018 Flüge für den Reisekonzern durchführen

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Ab April 2018 bedient die französische Reederei Corsica Sardina Ferries die Route zweimal...

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Lufhansa will eine Milliarde Euro in Billigtochter investieren und 3.000 neue Stellen schaffen

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Die Tochter Niki, die die Mallorca-Strecken bedient, soll an die Kranich-Airline gehen

So erlebt Palma de Mallorca den autofreien Tag

In den blauen ORA-Zonen dürfen nur Anwohner parken, weshalb viele Plätze am Freitag (22.9.) leer...

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Nur Anwohner dürfen am Freitag (22.9.) in den blauen ORA-Zonen ihr Auto abstellen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |