13. März 2018
13.03.2018

Piraten-Taxis am Flughafen: Behörde verhängt Bußgelder in Höhe von 80.000 Euro

Insgesamt waren im vergangenen Sommer 48 Verfahren eingeleitet worden

13.03.2018 | 12:16
Im Sommer war es zwischen Taxi- und Minibusfahrern zu Handgreiflichkeiten gekommen.

Wegen der 48 im vergangenen Sommer am Flughafen Palma de Mallorca eingeleiteten Verfahren hat die für Nahverkehr zuständige Landesbehörde Bußgelder in Höhe von 80.000 Euro verhängt. Das teilte ein Behördensprecher am Montag (12.3.) mit.

Bei einem Großteil der Verstöße wurden illegale Mietwagen mit Fahrer bestraft, die ihre nicht autorisierten Dienste anboten. Häufig wurden dabei Fahrzeuge benutzt, die für die Saison vom Festland auf die Insel gebracht wurden und länger als erlaubt auf Mallorca eingesetzt wurden. Auch sechs Fahrer von Minibussen, die direkt am Flughafen um Passagiere warben, erhielten Bußgelder. Sieben Taxifahrer wurden zur Kasse gebeten, weil sie Fahrgäste an nicht autorisierten Stellen aufnahmen. Auch der Fahrer eines privaten Pkw, der illegale Taxifahrten anbot, wurden mit einem Bußgeld belegt.

Hintergrund: Taxifahrer rüsten sich gegen Konkurrenz von Uber

In Reaktion auf die Statistiken forderte Biel Moragues, Sprecher eines Taxifahrerverbands, härteres Vorgehen gegen illegale Fahrten am Flughafen. Gleichzeitig erkannte er an, dass sich die Behörden mit den Kontrollen in die richtige Richtung bewegt hätten. /tg

Hintergrund: Im Sommer kommt die Taxi-App

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |