30. März 2018
30.03.2018

Ab 2019 verbindet eine Erdgas betriebene Fähre Mallorca

Die Reederei Baleària erhielt am Donnerstag (29.3.) ihr Schiff "Hypatia"

30.03.2018 | 09:41
Ab 2019 bedient die Fähre Mallorca.

Die Reederei Baleària hat am Donnerstag (29.3.) ihr neues mit Erdgas betriebenes Schiff "Hypatia" zu Wasser gelassen, das ab 2019 für die Verbindungen nach Mallorca eingesetzt werden soll. Dabei handelt es sich um das erste von insgesamt zwei von der italienischen Werft Cantiere Navale Visentini gefertigte Erdgas-Schiffen, die für Baleària im Mittelmeer zum Einsatz kommen.

Auch wenn die "Hypatia" nun auf dem Wasser liegt, warten noch monatelange Arbeiten auf sie, bis sie Passagiere befördern kann. Insbesondere Elektrik und Innenausstattung müssen noch fertiggestellt werden.


Fährverkehr nach Mallorca: neue Schnellfähre nach Dénia und neue Strecke Gandia-Ibiza-Palma.

Reederei-Chef Adolfo Utor betonte, dass sein Unternehmen mit diesen Schiffen "auf saubere Energien" setze. Die "Hypatia" und ihr künftiges Schwesterschiff seien ein "Vorbild in Sachen Innovation und Nachhaltigkeit". Die Kohlendioxid-Emissionen würden um 30 Prozent, Stickoxide um 85 Prozent reduziert. Der Schwefelauststoß entfalle komplett. Für den Bau der beiden Schiffe investiere Baleària 200 Millionen Euro. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |