31. März 2018
31.03.2018

Streaming im Mallorca-Urlaub: Online-Abos gelten ab 1. April EU-weit

31.03.2018 | 15:29
Grenzenlos streamen.

Wer gerade auf Mallorca im Urlaub ist, kann sein in Deutschland abgeschlossenes Abo für Filme oder Musik auch auf der Insel nutzen. Das sieht eine EU-Verordnung vor, die am Ostersonntag (1.4.) in Kraft tritt. Anbieter von kostenpflichtigen Diensten wie Netflix, Spotify oder Sky Go müssen Kunden auch während ihres Aufenthalts auf Mallorca sowie im restlichen EU-Ausland Zugriff auf die im Heimatland abonnierten Inhalte gewähren.

Bislang wurden solche Dienste mit Hilfe von Geoblocking - es wird ausgelesen, von wo aus das Gerät sich ins Netz einwählt - nicht oder nur begrenzt im Ausland angeboten. Ab 1. April dagegen müssen die Dienstleister den Wohnsitz ihrer Kunden prüfen, zum Beispiel mit Hilfe der Kreditkarte oder der IP-Adresse. Auf diese Weise soll gewährleistet sein, dass sich auch auf Mallorca Angebote nutzen lassen, für die in Deutschland gezahlt wird.

Aber Vorsicht: Das neue Regelwerk ist nicht für deutsche Mallorca-Residenten gedacht, die dauerhaft auf der Insel leben, sondern vielmehr für Reisende, die sich lediglich eine begrenzte Zeit im EU-Ausland aufhalten.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |