30. April 2018
30.04.2018

Schluss mit dem Wildparken in Cala Llombards

Die Gemeinde Santanyí kauft ein Grundstück und lässt dort Stellflächen für Privat-Pkws errichten

30.04.2018 | 12:14
An dieser Stelle soll der neue Parkplatz entstehen. In der Mitte Bürgermeister Llorenç Galmés.

Wer sich in den vergangenen Jahren an den Stränden Caló des Moro oder Cala s'Almunia im Südosten von Mallorca abkühlen wollte, hatte Schwierigkeiten, seinen fahrbaren Untersatz legal abzustellen. Die Gemeinde Santanyí will dem Wildparken, das vor allem für die Anwohner eine große Belastung ist, nun ein Ende bereiten. Wie die Gemeinde mitteilt, sollen am Beginn des Camí de Cala Llombards direkt am Ortseingang Stellflächen auf einem 16.000 Quadratmeter großen Grundstück geschaffen werden. 150.000 Euro hat die Gemeinde für das Areal gezahlt. Wie viele Parkplätze es genau werden, ist noch unklar.

Wie es weiter in der Mitteilung heißt, war die Gemeinde Santanyí bereits seit Längerem in Kontakt mit dem Inselrat wegen eines möglichen Parkplatzes in der beliebten Bucht. Doch man habe vom Inselrat nie das Okay bekommen, so dass man nun selbst aktiv geworden sei auf einem Grundstück, das der Gemeinde gehört.

Um das Autoaufkommen in den Sommermonaten zu reduzieren, wird derzeit auch an einer Möglichkeit eines Shuttle-Busses von Santanyí nach Cala Llombards gearbeitet.  /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |