Bodega Ca Sa Padrina in Sencelles

15-05-2008  
Enviar
Imprimir
Aumentar el texto
Reducir el texto
Andreu Suñer inmitten seiner Cabernet-Sauvignon-Felder in Sencelles.  Foto: Nele Bendgens

In der Bodega
Ca Sa Padrina in Sencelles werden nur ein Rotwein und ein Weißwein gekeltert - aber davon insgesamt 33.000 Flaschen zu Preisen von 5,10 und 6,50 Euro

KIRSTEN LEHMKUHL Vor kurzem haben sie ihren allerersten Weißwein präsentiert: Winzer Andreu Suñer und Jesús González von der Bodega Ca Sa Padrina in Sencelles. Viel Auswahl hat das kleine Weingut ohnehin nicht: Es gibt einen Roten und jetzt eben einen Weißen, fertig. Mollet 2007 heißt der Weiße, eine Coupage aus 50 Prozent Prensal Blanc und 50 Prozent Chardonnay (6,50 Euro). Gut Ding will Weile haben, scheint sich zumindest bodeguero Suñer zu denken, die Kellerei existiert immerhin seit über acht Jahren. In der Familie allerdings hat das Weinmachen Tradition: Schließlich baute schon Suñers Großmutter (Mallorquinisch: sa padrina) Wein an. Sie gab der Bodega ihren Namen.

Zehn Hektar eigenes Land gehören heute dazu, auf denen neben den genannten Rebsorten Mantonegro, Callet, Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah angebaut wird. Wein Nummer eins ist übrigens ein tinto, der zum Löwenanteil, nämlich zu 60 Prozent, aus der traditionellen Mallorca-Rebsorte Mantonegro gekeltert und knapp fünf Monate in Fässern aus französischer, amerikanischer und bulgarischer Eiche ausgebaut wurde. Er wird mit dem Siegel der Denominación de Origen de Binissalem vermarktet (5,10 Euro).

Die Etiketten der Flaschen sind auffallend anders. Sie tragen die schlichten schwarzen Schriftzüge Mollet und Mantonegro, eine Schreibschrift wie gemalt und in ihrer Einfachheit ein echter Hingucker mit hohem Wiedererkennungswert.

Pro Jahr werden bei Ca Sa Padrina 33.000 Flaschen hergestellt. Suñer ist hauptberuflich als Biologe tätig, was praktisch ist, denn alle anfallenden Analysen in der Bodega nimmt der 50-Jährige kurzerhand selbst vor. Wie er Fulltime-Job und Kellerei unter einen Hut bringt? ýIch fahre einfach jeden Tag nach der Arbeit raus zu meinem Wein", sagt er. Und auch samstags wie sonntags sieht man ihn über den kleinen Holperweg zu seiner Finca fahren. Er braucht die Arbeit auf dem Feld, den Geruch der Erde, ein Gläschen Roten mit Blick auf die Landschaft. ýFür mich ist das hier ein Paradies, hier vergesse ich sofort alles andere." Und seiner Frau, erzählt er, sei dieses Engagement auch ganz recht. Sie schickt ihn sogar los. Weil er sonst ja ohnehin ýdie ganze Zeit nur schlechte Laune" hätte.

Vinyes i Vins Ca Sa Padrina, Sencelles, Weinproben nach Voranmeldung möglich.
Telefon: 660-21 19 39.

Nachricht melden
 


  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Avís legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | El Boletín  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas