ýEin Weißwein wie eine Obsttorte´

22-05-2008  
Enviar
Imprimir
Aumentar el texto
Reducir el texto
Christoph W. Hammel (li.), Luis Amero: deutsch-mallorquinisches Gemeinschaftsprodukt.  Foto: Bendgens

Seit fünf Jahren produzieren ein Winzer aus Deutschland und ein Weinbauer aus Mallorca gemeinsam einen Weiß- und einen Rotwein

KIRSTEN LEHMKUHL Keiner spricht die Sprache des anderen und sie verstehen sich doch: der deutsche Winzer Christoph W. Hammel aus der Pfalz und Luis Amero, Chef der Bodega Amero & Adrover aus Felanitx. Seit fünf Jahren machen die beiden Männer zusammen Wein, fingen 2003 zunächst mit einem Weißen an - einer Coupage aus Riesling, Scheurebe und der traditionellen Inselrebsorte Prensal Blanc - und produzierten später auch einen Roten aus Callet und Spätburgunder.

Diese Tropfen kommen als Tafelweine ýaus mehreren Ländern der EG" auf den Markt. ýAuf dem Etikett dürfen wir weder die verwendeten Rebsorten, den Jahrgang noch die genauen Herkunftsgebiete benennen", sagt Hammel, der ein 300 Jahre altes Weingut in Kirchheim an der Weinstraße leitet. ýSo will es die Gesetzgebung der Europäischen Union." Was dazu führte, dass die allerersten Tropfen umetikettiert werden mussten.

Doch davon ließen sich die beiden leidenschaftlichen Winzer nicht entmutigen - und versahen die Flaschen einfach mit einem Anhänger, der detailliertere Informationen enthält. Schließlich macht eine ýsolche Kooperation Spaß und erweitert den Horizont", meint Hammel, der auch in Südafrika an einem Weinprojekt beteiligt ist. Dort war der heute
43-Jährige früher drei Jahre lang als Kellermeister tätig.

10.000 Flaschen Weiß-, 7.000 Flaschen Rotwein stellen die beiden Jahr für Jahr zusammen her. Dabei könnten die Charaktere unterschiedlicher nicht sein: der Deutsche lebhaft, überschäumend, der Festlandspanier, schon lange auf der Insel zu hause, ruhig und zurückhaltend. Was sie verbindet, ist ýtotales Vertrauen". Denn Amero schickt seinen unfiltrierten Wein in 1.000-Liter-Tanks per Spedition in die Pfalz - und lässt Hammel dann gewähren ? Was dann passiert, liegt in dessen Händen.

Warum deutsche und mallorquinische Rebsorten gut zusammenpassen? ýUnser Weißwein ist wie eine Obsttorte", sagt Hammel. ýDer Prensal Blanc ist der Biskuit, der Boden, der Rückhalt, und obendrauf kommt der Riesling und diese duftige, blumige Scheurebe mit ihren Beerenaromen von Stachel- und schwarzen Johannisbeeren. Das ist Aromatherapie, das ist Frucht, Eleganz, Spritzigkeit."

Gerade wurde der Weiße 2007er abgefüllt. ýEnhorabuena", raunt Amero seinem Partner bei einer Präsentation zu. ýGlückwunsch!" Es ist das erste Mal, dass der Mallorca-Winzer ýseinen Wein" verkostet. Und auch wenn dieser noch einige Monate in der Flasche brauche, sei er doch schön ausbalanciert ?

Die Weine (ab neun Euro) gibt es im gut sortierten Weinhandel und in zahlreichen Restaurants wie dem Tristán (Puerto Portals) oder dem El Olivo (Hotel Residencia, Deià).

Nachricht melden
 


  Zeitungbibliothek
  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Avís legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | El Boletín  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-Recetas