17. Juli 2008
17.07.2008

Spanair auf Sparkurs

 pa

18.07.2008 | 12:54

Nach der Pleite von Bau-Tycoon Viçenc Grande war es die nächste Hiobsbotschaft für die Wirtschaft auf den Balearen in kurzer Zeit: Spaniens zweitgrößte Fluggesellschaft Spanair mit Hauptsitz auf Mallorca streicht angesichts der Krise in der Branche fast ein Drittel seiner 3.800 Arbeitsplätze. Insgesamt sollen 1100 Mitarbeiter entlassen werden, teilte das zur skandinavischen Fluggesellschaft SAS gehörende Unternehmen mit. Auf Mallorca sollen laut der Autonomie-Regierung und dem Betriebsrat von Spanair rund 250 Stellen abgebaut werden. Laut unbestätigten Berichten könnte auch Palmas Flughafen, der momentan einer der Stützpunkte der Fluggesellschaft ist, in Zukunft nur noch für Zwischenlandungen angeflogen werden. Der Betriebsrat will sich dafür einsetzen, dass der Stellen-Abbau möglichst sozialverträglich abläuft. Gewerkschaftssprecher machen die Führungsriege bei Spanair verantwortlich. Nicht nur die gestiegenen Treibstoffpreise, sondern auch schlechtes Management habe zu der Unternehmenskrise geführt.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
E-Paper der Mallorca Zeitung
Weitere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Mallorca Zeitung