10. April 2008
10.04.2008

Landesregierung macht Rückzieher beim sozialen Wohnungsbau

16.04.2008 | 11:45

Die Mitte-Links-Regierung auf den Balearen hat sich bereit erklärt, das geplante Gesetz zum sozialen Wohnungsbau in wesentlichen Punkten abzuändern. Der Govern reagiert damit auf die Kritik vom Bündnispartner Unió Mallorquina. Die Regionalpartei hatte sich dagegen ausgesprochen, dass weiterer Grund in den Gemeinden zu Bauland umgewidmet werden sollte, um Wohnungen bauen zu können. Das Gesetz soll nun vorsehen, dass erst das verfügbare Bauland für neue Wohnungen herangezogen wird. Zudem wird den Gemeinden mehr Mitspracherecht eingeräumt. Die Mitte-Links-Regierung verhandelt den Gesetzestext zudem mit der Oppositonspartei PP, die die Kehrtwende begrüßte.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |