07. August 2008
07.08.2008

Tierschützer protestieren gegen Badeverbot für Hunde

13.08.2008 | 12:02

Tierschützer in Spanien haben gegen das Badeverbot für Hunde an den Stränden des Landes protestiert. "Bei den unzähligen Stränden in Spanien müsste auch ein Plätzchen für die Hunde sein", sagte der Vorsitzende der Initiative "El Refugio", Nacho Paunero, am Dienstag auf einer Kundgebung in Santander in Nordspanien. Fast alle Strände in Spanien sind für Hunde gesperrt, auch auf Mallorca sind in den Touristengemeinden Verbote in Kraft.

Mitglieder der Organisation waren zum Auftakt einer Tour durch ganz Spanien demonstrativ mit mehreren herrenlosen Hunden über den Badestrand der nordspanischen Stadt gezogen. Sie verlangten auf den Stränden die Einrichtung von Zonen, die die Hundebesitzer zusammen mit ihren Tieren betreten dürfen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |