02. Oktober 2008
02.10.2008

Real Mallorca blamiert sich gegen Sporting

06.10.2008 | 11:57
Webó beim gescheiterten Angriff auf das Tor von Sporting.

Der Erstligist Real Mallorca hat seine Fans im Spiel gegen Sporting mit einer schwachen Leistung enttäuscht. Die Mannschaft verlor in Palmas Ono-Stadion vor 14.500 Zuschauern gegen den Gegner aus Gijón, der als einer der schwächsten der Liga gilt, mit 0:2. Das erste Tor kassierten die Kicker von Trainer Gregorio Manzano bereits in der 13. Minute durch Carmelo, das zweite folgte in der 50. Minute durch Canella.

Es war vermutlich eines der letzten Spiele, das Präsident Vicenç Grande als Mehrheitseigner von Real Mallorca zu sehen bekam. Der wegen des Konkurses des mallorquinischen Bauunternehmers nötig gewordene Verkauf an den Briten Paul Davidson ist so gut wie unter Dach und Fach.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |