16. Oktober 2008
16.10.2008

Fall Scala: Ex-Minister Cardona wird vorgeladen

17.10.2008 | 13:11
Im Visier der Justiz: Josep Juan Cardona.

Im Skandal um die Veruntreuung öffentlicher Gelder in der balearischen Behörde für Außenwirtschaftsförderung (CDEIB) muss nun auch der ehemalige balearische Handelsminister Josep Juan Cardona (Volkspartei, PP) als Beschuldigter aussagen. Vorausgegangen war die Aussage einer Mitarbeiterin des Ministeriums, die Cardona weiter in Erklärungsnöte bringt. So habe sie den Minister während seiner Amtszeit darüber informiert, dass unkontrolliert Geld ausgegeben werde, doch dieser habe dies ignoriert.

Mit Cardona ist somit erstmals ein Ex-Minister der vor anderthalb Jahren abgewählten konservativen Matas-Regierung ins Visier der Justiz geraten. Cardona hatte zuvor bestritten, von den Machenschaften in seinem Ministerium gewusst zu haben. Nacheinander waren zuletzt die ehemalige Geschäftsführerin des CDEIB und Hauptbeschuldigte, Antònia Ordinas, ihre Ehefrau Isabel Rosselló, der Abteilungsleiter Kurt Viaene sowie mehrere mallorquinische Unternehmer verhaftet worden. Im Rahmen der Vermarktung balearischer Produkte hatte Ordinas offenbar Aufträge in Millionenhöhe vergeben statt sich an vorgeschriebene Ausschreibungen zu halten und zudem nach jetzigem Kenntnisstand in großem Umfang Schmiergelder kassiert.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |