16. Oktober 2008
16.10.2008

Fall Son Oms: Konto auf Cayman-Inseln entdeckt

21.10.2008 | 11:15
Bartomeu Vicens.

Im Fall um mutmaßlichen Amtsmissbrauch sowie Korruption bei der Ausweisung von Palmas Gewerbegebiet Son Oms haben die Ermittler ein Konto des Parlamentssprechers der Unió Mallorquina, Bartomeu Vicens, auf den Cayman-Inseln entdeckt. Der Politiker der Regionalpartei, der in der vergangenen Legislaturperiode Baudezernent des Inselrats war, hatte in dem Steuerparadies offenbar 54.000 Euro geparkt. Vicens und seine Frau Antònia Martorell erwarben zudem Immobilien im Wert von 732.000 Euro.

Die Staatsanwaltschaft geht derzeit dem Verdacht nach, dass Vicens sowie eine Reihe von Politikern und Unternehmern ihren Einfluss bei der Umwidmung von Grundstücken in dem Gewerbegebiet in der Nähe des Flughafens missbraucht und womöglich Schmiergelder von Grundstücksbesitzern kassiert haben.

Vicens ist für Mittwoch bei Gericht vorgeladen, nach seiner Vernehmung könnte womöglich Untersuchungshaft angeordnet werden. Dem Politiker sowie den übrigen Verdächtigen werden Amtsmissbrauch, Betrug, Korruption sowie Geldwäsche vorgeworfen. Da die Unió Mallorquina dem derzeit regierenden Mitte-Links-Bündnis angehört, könnten die Ermittlungen auch die Beziehungen zwischen den Regierungsparteien beeinträchtigen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |