06. November 2008
06.11.2008

Nachtclub-Betreiber im Hungerstreik

10.11.2008 | 10:54

Ein Nachtclub-Betreiber aus Son Macià in der Nähe von Manacor ist in den Hungerstreik getreten und hat sich am Sonntagmorgen mit Handschellen an die Tore eines öffentlichen Parks gefesselt. Mit der Aktion will Andrés Escribano gegen angebliche Behördenwillkür protestieren und erreichen, dass er seinen Nachtclub in dem Dorf wieder öffnen darf. Ein Nachbar hatte das Etablissement wegen Ruhestörung angezeigt, woraufhin es wegen einer angeblich fehlenden Genehmigung geschlossen wurde. Escribano verlangt einen "fairen Prozess", um seinen Ruin zu verhindern. Schließlich beschäftige er 14 Angestellte und habe stets ordungsgemäß seine Steuern bezahlt. "Die Leute, die jetzt protestieren, waren unsere besten Kunden", so der Betreiber, der auch einen Nachtclub in Porto Cristo besitzt. Die Guardia Civil konnte schließlich gegen Mittag erreichen, dass der Mann seine Protestaktion beendete.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |