08. Januar 2009
08.01.2009

Balearen warten noch auf 275 Millionen Euro aus Madrid

12.01.2009 | 13:25

Wie die spanische Zeitung "Diario de Mallorca" berichtet, warten die Balearen noch auf die Zusage von rund 275 Millionen Euro der spanischen Regierung, die im Umweltschutz eingesetzt werden sollen. Darunter fallen 120 Millionen Euro, die bis 2011 in die Säuberung von Sturzbächen auf Mallorca, Ibiza und Menorca investiert werden sollen. Mit den ersten elf Millionen wurden auf Mallorca im vergangenen Jahr 68,5 Kilometer der sogenannten "torrents" ausgebaut und gereinigt. Für das restliche Geld fehle bisher die Unterschrift aus Madrid, so der balearische Umweltminister Miquel Ángel Grimalt. Ferner warte man auf Mallorca noch auf 40 Millionen Euro, um schützenswerte Grundstücke und Fincas auf Mallorca zu erwerben.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |