12. Februar 2009
12.02.2009

Vergnügungszentrum in Magaluf: Baustopp wegen Krise

06.02.2009 | 10:44

Die Unternehmensgruppe Vaxla hat die Bauarbeiten für ein Vergnügungszentrum im Touristenort Magaluf wegen der unsicheren wirtschaftlichen Perspektiven unterbrochen. Der Baustopp sei nur vorläufig, so ein Sprecher des Unternehmens, voraussichtlich im Oktober werde der Bau fortgesetzt. Die Fertigstellung des Projekts sei nun in Phasen vorgesehen, eine Teileröffnung für das Jahr 2010 geplant.

In Magaluf in der Gemeinde Calvià verbringen besonders viele britische Touristen ihren Urlaub. Ihre Zahl ist allerdings im vergangenen Jahr leicht gesunken, und für 2009 wird ein weiterer Rückgang erwartet. Geplant ist auf dem Gelände ein 15.000 Quadratmeter großer Komplex mit Namen "La Vila". Das Unternehmen wollte ursprünglich unter anderem für den Bau von bis zu acht Gebäuden insgesamt 20 Millionen Euro investieren und 250 Arbeitsplätze in der Gemeinde schaffen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |