26. Februar 2009
26.02.2009

Korruptionsverdacht: Ex-Berater der Tourismusbehörde festgenommen

13.02.2009 | 10:06

Die Reihe der Korruptionsaffären auf Mallorca nimmt kein Ende. Jetzt hat die Polizei einen früheren Rechtsberater und Ex-Mitarbeiter des Tourismusförderungsinstituts Ibatur wegen Verdacht auf Korruption festgenommen. Miguel Ángel Bonet wird vorgeworfen, Dokumente gefälscht und öffentliche Gelder veruntreut zu haben. Im Verdacht stehen Rechnungen aus den Jahren 2006 und 2007 über rund 20.000 Euro. Das Geld war offenbar für nie ausgeführte Marketing-Arbeiten gezahlt worden. Bereits in den vergangenen Tagen hatte die Staatsanwaltschaft zahlreiche Unterlagen aus dem Tourismusministerium angefordert.

Bonet war eine Vertrauensperson des früheren Tourismusministers Joan Flaquer (Volkspartei, PP). In der jetzigen Mitte-Links-Regierung war er zum Geschäftsführers des Konsortiums IB-blau berufen worden, das den Nautik-Tourismus auf Mallorca und den Nachbarinseln bewirbt. Der derzeitige Tourismusminister Miquel Nadal (Unió Mallorquina, UM) veranlasste umgehend Bonets Entlassung.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |