17. September 2009
17.09.2009

Antich bildet Balearen- Regierung um

15.09.2009 | 12:20

Der Premier schickt die Bildungs- und die Innenministerin nach Hause, rührt aber das Tourismusministerium nicht an

Nach wochenlangen Gerüchten um eine Regierungsumbildung auf Mallorca hat der balearische Ministerpräsident am Montag (14.9.) zwei Ministerinnen seines Kabinetts ausgetauscht. Die bisherige Bildungsministerin Bàrbara Galmés wird durch Bartomeu Llinàs ersetzt, der bisher eine leitende Stelle im Präsidialministerium innehatte. Ihren Hut nehmen muss außerdem María Ángeles Leciñena. Das Amt der bisherigen Innenministerin übernimmt Pilar Costa, Inselratsdelegierte auf Ibiza, die zudem auch für die Bereiche Justiz und Innovation zuständig sein wird. Dies soll es unter anderem dem balearischen Wirtschaftsministerium erleichtern, sich voll und ganz auf die Bewältigung der Konjunkturkrise zu konzentrieren, so Antich.

Der Sozialist schreckte jedoch davor zurück, Minister seiner Koalitionspartner, der Regionalpartei Unió Mallorquina (UM) und dem Linksbündnis Bloc, ebenfalls auszutauschen. In die Kritik geraten war unter anderen Tourismusminister Miquel Nadal (UM). Ihm wird vorgeworfen, Koalitionskrisen provoziert zu haben, zudem ist er im im Fall mutmaßlicher Vetternwirtschaft Can Domenge gerichtlich vorgeladen. Die scheidenden Ministerinnen waren wegen ihrer Arbeit in die Kritik geraten, Galmés unter anderem wegen Verzögerungen bei der Modernisierung und dem Bau von Schulgebäuden, Innenministerin Leciñena wegen des Managements bei Unwettern.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |