17. September 2009
17.09.2009

Offensive gegen illegale Müllkippen auf Mallorca

14.09.2009 | 11:45

Die balearische Landesregierung und der Inselrat auf Mallorca wollen den illegalen Müllkippen auf Mallorca den Krieg erklären, nachdem die Entsorgung vor allem von Bauschutt in freier Natur weiter zugenommen hat. Nach Schätzungen des Inselrats landet mehr als die Hälfte des auf Mallorca anfallenden Bauschutts auf illegalen Müllkippen. Die verantwortlichen Baufirmen sparen sich so die offizielle Entsorgungsgebühr. Der Vorsitzende des balearischen Verbands der Bauunternehmer, Manuel Gómez, kritisierte dieses Verhalten zudem als unlautere Konkurrenz.

Geplant ist nun unter anderem, dass die Guardia Civil eine Spezialeinheit abstellt, um die Verstöße zu ahnden. Zudem sollen die Kommunen in die Pflicht genommen werden, um bei öffentlichen Aufträgen detaillierte Nachweise von den beauftragten Firmen zu fordern, dass der Bauschutt auch korrekt entsorgt wurde. So heißt es im Umweltministerium, dass auch bei Bauprojekten im Rahmen des derzeitigen staatlichen Konjunkturpakets "Plan E" die Auflagen zur Entsorgung in vielen Fällen nicht eingehalten würden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |