24. September 2009
24.09.2009

MZ-Wahlparty auf Mallorca: Schwarz-Gelb kommt an

28.09.2009 | 11:31
Wahlabend in der Finca Son Bauló auf Mallorca.

Rund hundert Wähler verfolgten in der Kulturfinca Son Bauló zusammen den Wahlabend

Rund hundert Deutsche sind am Sonntagabend (27.9.) auf der Kulturfinca Son Bauló bei Lloret de Vistalegre zusammengekommen, um gemeinsam auf einer Großleinwand die Auszählung der Stimmen der Bundestagswahl in Deutschland zu verfolgen. Das sich abzeichnende neue Regierungsbündnis von CDU/CSU und FDP begrüßten die meisten Anwesenden. "Der Wechsel ist notwendig, die Parteien in der Großen Koalition haben sich gegenseitig blockiert", kommentierte beispielsweise Mallorca-Resident Rolf Wegener das Ergebnis. Unternehmensberater Thomas Gathmann und seine Frau Bernadette zeigten sich vor allem erleichtert, dass eine Pattsituation vermieden worden sei und nun klar sei, wer in den nächsten vier Jahren regieren werde. "Es haben die Nichtwähler entschieden", sagte Gerald Hau, Sprecher des balearischen Umweltschutzverbandes Gob, der sich über das gute Abschneiden der Linkspartei freute. Die meisten Anwesenden hatten ihre Stimme per Briefwahl abgegeben.

Der Abend bot Gelegenheit zur Diskussion der Ergebnisse. Vor allem das schlechte Abschneiden der Sozialdemokraten wurde diskutiert. Die SPD stürzte auf 23,0 Prozent ab, ihr schlechtestes Ergebnis in der Geschichte der Bundesrepublik. Zwar gab es eine Mehrheit für eine schwarz-gelbe Koalition aus CDU/CSU und FDP. Allerdings erreichten die Unions-Parteien mit 33,8 Prozent nur ihr zweitschlechtestes Ergebnis der Nachkriegsgeschichte. Die FDP sicherte mit einem Rekord-Resultat von 14,6 Prozent die Mehrheit. Die Grünen verbesserten sich auf 10,7 Prozent, die Linke steigerte sich auf 11,9 Prozent.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |