10. Dezember 2009
10.12.2009
40 Años

"Schluss mit der Korruption auf Mallorca!"

Rund tausend Teilnehmer bei Demonstration in Palma

14.12.2009 | 11:09
Protest gegen die Korruption in Palma.

Rund tausend Personen haben am Samstag (12.12.) auf Mallorca gegen die Korruption in der Balearen-Politik demonstriert. Der Protestzug, zu dem auf der Internet-Plattform Facebook aufgerufen worden war, startete gegen 12 Uhr am Paseo del Borne in der Balearen-Hauptstadt Palma. Von dort zogen die Demonstranten zunächst zur Luxuswohnung des früheren balearischen Ministerpräsidenten Jaume Matas, der in einem Fall mutmaßlicher Korruption rund um Palmas Radsportarena Palma Arena als Beschuldigter vorgeladen ist. Das folgende Ziel war der Sitz des Balearen-Parlaments. Dort sind mehrere Politiker der Regionalpartei Unió Mallorquina (UM), dem das regierende Mitte-Links-Bündnis seine knappe Mehrheit verdankt, in Korruptionsfälle verwickelt.

Einige der Demonstranten hatten ihre Gesichter weiß geschminkt und trugen weiße Fahnen mit sich als Zeichen des überparteilichen Protests. Auf Plakaten nahmen die Teilnehmer neben Matas auch die frühere Inselratspräsidentin und jetzige Parlamentspräsidentin Maria Antònia Munar ins Visier, die in zwei Fällen gerichtlich vorgeladen ist. "Schluss mit der Korruption auf Mallorca!", hieß es, sowie: "Maria Antonieta, el pueblo pide tu cabeza" (Maria Antonieta, das Volk verlangt deinen Kopf").

Die Balearen-Regierung war unter anderem wegen der Vorwürfe gegen zahlreiche Politiker in eine schwere Krise geschlittert (siehe Protokoll).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |