10. Dezember 2009
10.12.2009

Sparkasse Sa Nostra verhandelt Fusion

Gespräche mit Sparkassen in Navarra, Burgos und auf den Kanaren

15.12.2009 | 10:30

Bei der auf den Balearen angesiedelten Sparkasse Sa Nostra laufen Verhandlungen über eine mögliche Fusion mit Sparkassen aus anderen Regionen Spaniens wie Navarra, Burgos oder den Kanarischen Inseln. Das hat der balearische Wirtschaftsminister Carles Manera (PSOE) bestätigt. Er brachte zudem seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Verhandlungen bis zum Sommer kommenden Jahres abgeschlossen sind und die Marke Sa Nostra weiter besteht. Nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" fand am Samstag (12.12.) ein Treffen mit Vertretern der Sparkassen von Navarra und den Kanaren statt. Bei Sa Nostra wurden die Gespräche jedoch nicht bestätigt. Wie es in Branchenkreisen hieß, sind die Verhandlungen noch offen, sie könnten in wenigen Tagen genauso wie in einigen Monaten zum Abschluss gebracht werden.

Im Zuge der Finanzkrise wird in Spanien eine Neuordnung des Finanzsektors vor allem im Bereich der Sparkassen erwartet. Sa Nostra ist in Spanien die sechstgrößte Sparkasse hinsichtlich des Geschäftsergebnisses und verfügt derzeit über 246 Filialen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |