17. Dezember 2009
17.12.2009

Mallorca-Flüge wegen Schneechaos in Europa gestrichen

Neben Madrid-Flügen waren auch Verbindungen mit Deutschland und Großbritannien betroffen

22.12.2009 | 10:02

Das europaweite Schneechaos hat auch die Flugverbindungen mit Mallorca in Mitleidenschaft gezogen. So mussten am Montag (21.12.) auf Palmas Flughafen Son Sant Joan zehn Flüge gestrichen werden. Bei weiteren 15 Flügen kam es zu Verspätungen. Betroffen waren Verbindungen mit Madrid, aber auch mit Zielen in Deutschland und Großbritannien. Bei Flügen aus Madrid lag die durchschnittliche Verspätung bei zweieinhalb Stunden. Bei Air-Berlin-Flügen kam es am Vormittag zu Verspätungen von rund einer Stunde aufgrund von Problemen an deutschen Airports.

Zwei für Sonntag geplante Flüge aus Düsseldorf konnten zudem erst am Montag ausgeführt werden, da der dortige Flughafen wegen Schneegestöber geschlossen werden musste. Betroffen waren Flüge von Air Berlin und Hapag Lloyd, sie hatten Verspätungen von rund 24 Stunden.

Auf dem Flughafen von Madrid wurden 148 Flüge gestrichen. Tausende von Passagieren saßen fest. Manche Maschinen hatten fünf bis sieben Stunden Verspätung. Nach Angaben der Behörden waren zwei der vier Start- und Landebahnen wegen Schnee und schlechter Sicht für mehrere Stunden geschlossen worden.

Auf den Hochgeschwindigkeitsstrecken der Bahn von Madrid nach Sevilla, Málaga und Barcelona musste der Zugverkehr zeitweise unterbrochen werden. 2.000 Fahrgäste konnten nicht abreisen, weil ihre Zugverbindungen wegen Schnee gestrichen worden waren. Die Lage normalisierte sich am Nachmittag allmählich, nachdem die Schneefälle immer mehr in Regen übergegangen waren. In der Nacht war in Nordspanien in Burgos eine Temperatur von minus 17 Grad und in León von minus 15 Grad gemessen worden. Am Montag flaute die Kälte ab.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |