17. Dezember 2009
17.12.2009

Umweltschützer verleihen Zement-Preis an Bürgermeister von Campos

Gemeinderat will Guillem Ginard stürzen

21.12.2009 | 10:50

Die Mitglieder des Umweltschutzverbands Gob auf Mallorca haben sich am Sonntag (20.12.) mehrheitlich dafür entschieden, den Bürgermeister der Gemeinde Campos, Guillem Ginard (Unió Mallorquina, UM), mit dem "Premio Ciment" auszuzeichnen. Den "Zement-Preis" erhalten alljährlich Personen, die nach Ansicht der Umweltschützer die Probleme Mallorcas bei Umweltschutz und Zersiedlung weiter vorantreiben. Ginard habe private Interessen wie den Bau eines Golfplatzes und eines neuen Siedlungsgebiets in Son Baco vor die Interessen des Umweltschutzes gestellt. Der Bürgermeister hat sich wegen des Projekts auch mit seinen Bündnispartnern, den Sozialisten sowie Linksgruppierungen, zerstritten und muss sich darauf einstellen, Ende des Jahres durch ein Misstrauensvotum gestürzt zu werden.

75 der 130 stimmberechtigten Mitglieder hatten für Ginard votiert. Auf Platz zwei folgte der Inselrat für die Verabschiedung des neuen Masterplans zum Straßenbau, auf Platz drei ein Unbekannter, der auf einem Gelände in der Gemeinde Llucmajor Exemplare von acht unter Schutz gestellten Tierarten getötet habe.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |