17. Dezember 2009
17.12.2009

Weihnachtslotterie: Fünf Millionen Euro für Mallorca

Geldregen in Port d'Andratx - auch für den wegen Korruption verurteilten Ex-Bürgermeister Hidalgo

23.12.2009 | 11:22
Sie hatten die Glücksnummer 43.802: Gewinner in Port d´Andratx

Zwei Tage vor Heiligabend hat die spanische Weihnachtslotterie Gewinne im Gesamtwert von mehr als zwei Milliarden Euro ausgeschüttet und Mallorca zumindest mit Nebenpreisen bedacht. So wurden die Losnummern 43.802 und 43.270, die jeweils mit 50.000 Euro dotiert sind, auch in Verkaufsstellen in Palma-Zentrum und Marratxí (Einkaufszentrum Alcampo) verkauft. Freuen können sich unter anderen Angestellte des Segelclubs von Port d'Andratx. Nach Angaben der Losverkäufer gehört auch der wegen Korruption verurteilte Ex-Bürgermeister von Andratx, Eugenio Hidalgo, zu den Gewinnern. Insgesamt entfielen knapp fünf Millionen Euro auf Loskäufer auf Mallorca.

Der erste Hauptgewinn von jeweils drei Millionen Euro entfiel auf die Lose mit der Nummer 78 294. Da alle Losnummern jeweils 195-mal verkauft wurden, wird auch der Hauptgewinn, genannt "El Gordo" (der Dicke), 195-mal ausgezahlt. Die Gewinne gingen überwiegend an Loskäufer in Madrid. Der zweite Preis in Höhe von einer Million Euro pro Los ging an die Nummer 53 152. Diese Lose waren nach Angaben der staatlichen Lotteriegesellschaft in der Madrider Vorstadt Getafe verkauft worden. Millionen von Spaniern verfolgten die Ziehung der Glückslose auf dem Bildschirm mit.

Die traditionelle Weihnachtslotterie ist die größte und älteste Lotterie der Welt. Für den Kauf der Lose gaben die Spanier in diesem Jahr 2,7 Milliarden Euro aus, drei Prozent weniger als 2008. Die Anfänge der Lotterie gehen auf das Jahr 1763 zurück. In der heutigen Form wird sie seit 1812 ausgespielt. Den Namen "Weihnachtslotterie" erhielt sie aber erst 1892.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |