24. Dezember 2009
24.12.2009

Casino de Mallorca darf nach Palma umziehen

Neuer Standort: Einkaufszentrum Porto Pí

24.12.2009 | 10:50

Das balearische Innenministerium hat den Umzug des Casino de Mallorca von der Gemeinde Calvià nach Palma genehmigt. Neuer Standort soll das Einkaufszentrum Porto Pí am Paseo Marítimo von Palma sein. Dort sollen bestehende Kinosäle für rund 6,5 Millionen Euro für die neue Nutzung umgebaut werden. Die Eröffnung des Casinos ist nach Angaben von Geschäftsführer Javier Blasco für Herbst 2010 geplant. Der Umzug sei zu einer Überlebensfrage geworden, da an dem bisherigen entlegenen Standort an der Südwestküste von Mallorca der Personalstand von 130 Angestellten schwer zu halten gewesen wäre. Die Zahl der Besucher sei kontinuierlich zurückgegangen.

Während im Innenministerium darauf verwiesen wird, dass es sich nur um einen Umzug handle und deswegen ohne Probleme die Genehmigung ausgestellt werden könne, wollen vier Verbände der Branche gerichtlich gegen die Entscheidung vorgehen. Wie ein Sprecher sagte, könnte der Umzug die Schließung von Bingosälen und ähnlichen EInrichtungen bedeuten. Zudem hätte die Eröffnung eines Casinos öffentlich ausgeschrieben werden müssen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |