24. Dezember 2009
24.12.2009

Piloten blasen geplanten Streik wieder ab

Grund: Mangelnde Unterstützung und Empörung bei Fluglinien

30.12.2009 | 11:03

Die Gewerkschaft der Piloten in Spanien hat einen Streik, der ab dem 5. Januar angekündigt war und auch den Flughafen auf Mallorca lahmlegen sollte, am Dienstag (29.12.) wieder abgeblasen. Ein Sprecher der Gewerkschaft Sepla begründete die Entscheidung damit, dass die Piloten die Pläne nicht unterstützten, zudem habe es große Empörung unter anderem bei den Airlines gegeben. Wie es dort heißt, durchlebe die Branche derzeit eine schwierige Zeit, wie an der Pleite von Air Comet zu sehen, es gebe derzeit andere Sorgen als die der Piloten.

Beteiligen sollten sich an dem Streik nach Gewerkschaftsangaben Piloten aller spanischen Airlines, dienstags, donnerstags und freitags jeweils über 24 Stunden. Der Protest sollte sich gegen geplante neue Vorschriften zu Arbeits- und Ruhezeiten für Piloten in Spanien richten, die nach Angaben der Gewerkschaft medizinisch-wissenschaftlichen Standards nicht gerecht werden würden. Betroffen wären die Flugunternehmen Iberia, Air Europa, Spanair, Vueling und Air Nostrum gewesen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |