18. Februar 2010
18.02.2010

Polizei verschärft Kontrollen vor EU-Ministertreffen

Es kann zu Verkehrsbehinderungen im Zentrum von Palma kommen. Beamte auf der Suche nach gewaltbereiten Globalisierungsgegnern. Demonstration für Mittwoch (24.2.) angekündigt.

23.02.2010 | 12:17
Polizeikontrollen auf dem Paseo Marítimo in Palma.

Die Polizeikontrollen im Rahmen der am Mittwoch und Donnerstag (24./25.2.) stattfindenden Konferenz der EU-Verteidigungsminister in Palma laufen auf Hochtouren. Rund 400 Polizisten sollen vor und während des informellen Treffens für Sicherheit sorgen. Ihre Befürchtung: Globalisierungsgegner könnten den Ablauf des Gipfeltreffens stören. Die Konferenz zählt zu den wichtigsten Veranstaltungen im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft, die Spanien noch bis Juni dieses Jahres innehat.

350 Beamte der Nationalpolizei sowie 50 Polizisten der Guardia Civil führen zu diesem Zweck Kontrollen durch. Neben dem Hotel Gran Meliá Victoria, in dem die Tagung stattfinden wird, werden auch die großen Zufahrtsstraßen kontrolliert wie zum Beispiel der Paseo Marítimo in Palma.

Eine friedliche Demonstration hingegen plant die Asamblea de Moviments Socials für Mittwoch (24.2.). Die manifestación beginnt ab 19 Uhr am Plaça Espanya und endet in Sa Feixina.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |