20. Mai 2010
20.05.2010

18-Jähriger stirbt bei Autounfall bei Artà

Fahrzeug kam nachts aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab

24.05.2010 | 12:56

Ein 18-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag (23.5.) bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Can Picafort und Artà an der Südostküste von Mallorca ums Leben gekommen. Der Mallorquiner aus Sa Pobla starb noch am Unfallort. Zu dem Unfall kam es gegen 3 Uhr nachts, als der Fiat Punto auf einem kurvigen Abschnitt der Landstraße von der Fahrbahn abkam und gegen eine Steinmauer fuhr. Die drei weiteren Insassen im Alter von 18 und 19 Jahren mussten von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden und wurden ins Krankenhaus nach Inca gebracht. Sie schweben nicht in Lebensgefahr.

Erste Anzeichen deuten darauf hin, dass der Fahrer mangels Fahrpraxis die Kontrolle über seinen Wagen verloren hat. Es wird auch nicht ausgeschlossen, dass er am Steuer eingeschlafen sein könnte. In der Gemeinde Sa Pobla wurde die Nachricht vom Tod des 18-Jährigen mit großer Bestürzung aufgenommen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |