20. Mai 2010
20.05.2010

Neuer Hafen von Port d'Alcúdia nimmt Betrieb auf

Mehr Platz, mehr Komfort: Auch Kreuzfahrtschiffe sollen Halt machen

02.06.2010 | 13:41
Die neuen Anlagen in Port d´Alcúdia

Der Hafen von Port d'Alcúdia an der Nordostküste von Mallorca hat nach einer 15 Millionen Euro teuren Modernisierung und Erweiterung seinen Betrieb aufgenommen. Die offiziell erste Passagierin war eine Reisende aus Ciutadella (Menorca), die am Montag (24.5.) gegen 14.30 Uhr mit der Fähre "Nura Nova" in Port d'Alcúdia ankam.

Bei dem Projekt war zunächst die Mole um 27.000 Quadratmeter zum Meer hin erweitert worden, was allein mit 6,5 Millionen Euro zu Buche schlug. Parallel wurde für 4,6 Millionen Euro das Hafenbecken ausgebaggert, so dass nun die Wassertiefe auch für kleinere Kreuzfahrtschiffe ausreichend ist. Im Rahmen der Modernisierung wurden zudem überdachte Passagierstege gebaut, Fracht- und Passagierverkehr können nun voneinander getrennt abgewickelt werden. Es entstanden Verkaufsschalter für die Fährgesellschaften, Lokale für Geschäfte sowie ein Café.

Bisher wurden jährlich rund 160.000 Passagiere im Hafen von Port d'Alcúdia abgefertigt. Die Kapazitäten reichen nun für bis zu 500.000 aus. Es handle sich um eine langfristige Investition, betonte Francesc Triay, Leiter der Hafenverwaltung auf den Balearen. Nun wird erwartet, dass auch kleinere Kreuzfahrtschiffe im Hafen vor Anker gehen und neue Fährlinien ins Leben gerufen werden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |