10. Juni 2010
10.06.2010

Polizei kontrolliert Musikverbot in Cala Agulla

Das Image des Strandes soll verbessert werden

10.06.2010 | 17:13

Die Gemeinde Capdepera an der Nordostküste von Mallorca macht ernst mit dem Verbot von lauter Musik, dem Mitbringen von Glasflaschen sowie dem Mitführen von Haustieren am Strand von Cala Agulla. So kontrollieren Ortspolizisten den Zugang zum Strand in Cala Ratjada und sorgen dafür, dass Urlauber keine Musikgeräte mit sich führen, mit denen sie andere Strandgäste belästigen könnten. Wenn die Strandbesucher den Auflagen nicht nachkämen, würden die Geräte konfisziert, heißt es bei der Polizei. Auch Glasflaschen müssen vorher in Containern entsorgt werden, um Glasscherben im Sand vorzubeugen.

Wie es im Rathaus von Capdepera heißt, wolle man das Image des Strandes verbessern. So haben in letzter Zeit vor allem jugendliche Party-Touristen in Cala Ratjada für Ärger gesorgt. Auch das Verbot von öffentlichen Trinkgelagen auf der Straße wolle man strenger kontrollieren, heißt es.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |