17. Juni 2010
17.06.2010

TUI: Weniger Mallorca-Urlauber

Deutschlands größter Reiseveranstalter fordert mehr "All-inclusive"-Angebote der Hotels auf der Insel

21.06.2010 | 12:43

Deutschlands führender Reiseveranstalter TUI registriert einen Rückgang um rund drei Prozent bei Spanien-Reisen. Für Mallorca liege der Prozentsatz noch etwas höher, sagte Vorstandsvorsitzender Volker Böttcher am Sonntag (20.6.) vor Journalisten. Spanien macht etwa die Hälfte des Umsatzes bei TUI aus. Die mallorquinischen Hoteliers forderte Böttcher zu mehr "All-inclusive-Angeboten" auf. Vor allem Familien mit Kindern, die mit einem begrenzten Budget auskommen müssen, schätzen diese Art des Urlaubs. Während es in der Türkei und der Karibik fast ausschließlich All-inclusive-Angebote gibt, bieten nur 15 bis 20 Prozent der Hotels auf Mallorca diesen Service.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |