21. Dezember 2018
21.12.2018

In Gesellschaft arbeitet es sich auch auf Mallorca besser

Das Angebot an Coworking-Büros ist mittlerweile groß. Manche locken mit Zusatzangeboten wie Schlafplätzen, Duschen oder Hängematten. Aber auch der Preis spielt eine Rolle. Eine Auswahl

21.12.2018 | 01:00
Bei Cómodo & Co in Palma (Carrer Arxiduc Lluis Salvador, 7b) gibt es eine Hängematte für die Siesta.

Sie haben auf Mallorca ein eigenes Unternehmen ohne festes Büro oder arbeiten von Ihrem Zuhause auf der Insel aus für eine Firma im Ausland? Für alle, die in den eigenen vier Wänden nicht vereinsamen möchten oder sich dort von Fernseher, Mitbewohner oder Essenszubereitung zu leicht ablenken lassen, gibt es auf Mallorca ein mittlerweile großes Angebot an sogenannten Coworking-Büros, geteilten Arbeitsräumen mit Verpflegung, reservierbaren Konferenzräumen, Kopiergeräten und teilweise sogar Schlafplätzen. Die meisten davon befinden sich in der Balearen-Hauptstadt. Doch auch in Manacor, Arenal, Santanyí oder Inca lässt sich gesellig arbeiten. Die Übersicht der MZ bietet nur eine Auswahl der geteilten Büroräumlichkeiten auf der Insel. Weitere sind etwa das Nidus 39 in Palma (www.nidus39.com), das CenCoworking in Palma (https://cencoworking.com), das La Guilda (https://laguilda.com/) oder auch das Coworking IFOC in Calvià (http://coworkingcalvia.ifoc.es). Auch bei Mallorca Office in Son Fuster (www.mallorcaoffice.es) kann man sich einmieten.

Hängematte und Sitzsäcke: Cómodo & Co in Palma

Cómodo & Co hat zwei Coworking-Büros in Palma (La Rambla, 13, und Carrer Arxiduc Lluis Salvador, 7b). In dem auf der Rambla können sich die Mitglieder auf Sitzsäcken ausruhen, im Carrer Arxiduc gibt es eine Hängematte für die Siesta. Die Preise für einen Arbeitsplatz in den Büroräumen bewegen sich zwischen 60 bis 140 Euro monatlich. Je nachdem, welches Paket die Mitglieder buchen, stehen ihnen ein fester oder ein wechselnder Arbeitsplatz zu. Auch der Zugang kann variieren (begrenzte Arbeitszeiten oder Rund-um-die-Uhr-Zutritt). www.comodoco.com/palma
 

Schlafplatz und Büro in einem: BednDesk in Arenal

Seit dreieinhalb Jahren kann im Bedndesk in Arenal (Carrer de la Marineta, 5B) gearbeitet, geschlafen und wieder gearbeitet und geschlafen werden. Dieses Konzept macht die Coworking-Einrichtung auf der Insel einzigartig. Auch die Dachterrasse mit Grillmöglichkeit und Sofas soll Abwechslung vom Arbeitsalltag bieten. Die Büroeinrichtung mit Schlafmöglichkeit in Einzel- oder Doppelbettzimmern bietet sowohl Tages-, Wochen- als auch Monatspässe an. Wer nur einen Büroplatz will, zahlt pro Monat 175 bis 200 Euro, pro Woche 60 bis 75 Euro, pro Tag 20 Euro. Das Ambiente ist international, wobei es unter den Freischaffenden auch Einheimische gibt. w ww.bedndesk.com


Kreativschaffende im Kulturzentrum: Casa Planas in Palma

Die geteilten Arbeitsräume im Kulturzentrum Casa Planas in Palma (Avinguda de Sant Ferran, 21) sind vor allem für Kreative  wie Designer, Künstler, Filmemacher oder Marketing-Experten geeignet. Abends gibt es häufig Workshops, Konzerte oder Filmvorführungen. Auch die Mitarbeiter des Radiosenders Sputnik oder die mallorquinische Filmemacherin Maria Alcaraz sind regelmäßig in den Räumen anzutreffen. Casa Planas bietet Stunden-, Tages- und Monatstarife. Ein Standard-Arbeitsplatz pro Monat kostet 90 oder 120 Euro, wer sich in ein Künstlerstudio einmieten will, zahlt 160 Euro. www.coworkingcasaplanas.com


Schön arbeiten und gut essen: Fàbrica Ramis in Inca

Der Coworking-Bereich der Fàbrica Ramis in Inca (Av. Gran Vía de Colón, 28) bietet 450 lichtdurchflutete Quadratmeter in einer ehemaligen Textil- und Ledermanufaktur. Rund 60 Prozent des Dachgeschosses sind mit Arbeitsplätzen ausgestattet, der Rest ist Ruhe- und Gemeinschaftszonen vorbehalten. Die Preise bewegen sich zwischen 80 und 140 Euro. Teams aus vier Personen zahlen monatlich 480 Euro pro Tischgruppe. Auch viele Mallorquiner haben sich hier eingemietet.  Für gutes Essen ist gesorgt: Direkt darunter kocht der Deutsche Marcel Reß. www.fabricaramis.com

Netzwerken im Gewerbegebiet: Regus in Palma

Die Coworking-Einrichtung von Regus im Polígono de Son Castelló in Palma (Gremi de Sabaters, 21) bietet Büros für 5,63 Euro die Stunde, 22,50 Euro am Tag  und 140 Euro im Monat an (jeweils pro Person). Zudem können Mitglieder Versammlungsräume mieten und interne Weiterbildungsangebote wahrnehmen. Auch eine Cafeteria steht ihnen zur Verfügung. Son Castelló ist das größte Gewerbegebiet auf Mallorca, entsprechend viele Unternehmen sind angesiedelt. Parkplätze sind Mangelware, dafür gibt es eine U-Bahn-Linie, die eine gute Anbindung an die Innenstadt ermöglicht. www.bit.ly/regus-palma

Vom Rathaus gefördert: PalmaActiva in Palma

Auch PalmaActiva, eine Job- und Wirtschaftsförderungs-Initiative des Rathauses in Palma, hat ein Coworking-Angebot. Von den 20 Arbeitsplätzen an der Plaça Llorenç Bisbal sind momentan 16 besetzt, vier können noch gemietet werden. PalmaActiva richtet sich besonders an Start-ups oder noch recht junge Unternehmer, vorzugsweise aus den Bereichen Design, Audiovisuelles, Informatik oder Kommunikation. Der Preis pro Woche beträgt 14,53 Euro und pro Monat 62,29 Euro.  An Sonn- und Feiertagen ist das Büro geschlossen. www.bit.ly/palmaactiva-palma

Für Architektur-Liebhaber: Working Tecnics in Palma

Erst seit März 2018 gibt es Büroräume von Working Technics in Palma (Carrer de la Tardor, 1). An sieben geteilten Tischen und vier „Pre­mium-Plätzen" mit privatem Bereich kann zusammen geschuftet werden. Aktuell teilen sich unter anderem eine Pharmazeutin, ein Ingenieur, ein Architekt und ein Bauleiter die Arbeitsbereiche. Working Tecnics bietet auch einen Service für die technische Unterstützung von Architekten an. Reizvoll dürfte auch der Innenhof mit Garten und Grillplatz sein. Die Preise rangieren zwischen 150 und 250 Euro. www.workingtecnics.com

Mit Deutschen an der Ostküste: Rayaworx in Santanyí

In Santanyí betreiben zwei Deutsche, Doris und Rainer Schuppe, das Coworking-Büro Rayaworx (Carrer Bernat Vidal i Tomàs, 43). Auf 130 Quadratmetern stehen zwischen Palmen und Strandaccessoires 13 Arbeitsplätze zur Verfügung. Zudem gibt es eine kleine Bibliothek. Die Betreiber geben auch Tipps für Freizeitaktivitäten oder helfen bei der Suche nach einer Unterkunft. Zur Auswahl stehen Stunden-, Tages-, Wochen- und Monatskarten.  Zehn Stunden etwa kosten 45 Euro, das Tagesticket 25 Euro, die Woche 99 Euro, der Monat 290 Euro. www.rayaworx.eu

Coworking im Szeneviertel: the Hub

Erst vor sechs Wochen eröffnet hat The Hub in Palmas Szeneviertel Santa Catalina (Carrer de Caro, 70). Der Tagespass kostet 20 Euro, der Wochenpass 90 Euro, zwei volle oder vier halbe Tage pro Woche kosten 120 Euro pro Monat, ein fester Platz pro Monat 180 Euro. Die Mitglieder können auch einen Saal für bis zu fünfzig Personen für Ausstellungen oder Workshops mieten. Sie bekommen zudem einen Rabatt auf die regelmäßig in den Räumlichkeiten von The Hub stattfindenden Workshops zu neuen Start-ups auf der Insel oder Arbeitsstrategien. Interessenten können einen Probetag vereinbaren. https://www.hubmallorca.com/

 

Zwischen Palma und Manacor pendeln, arbeiten und feiern: Wohaby

Unter dem Motto „Wenn du schnell ankommen willst, lauf alleine. Wenn du weit kommen willst, lauf im Team" möchte das Coworking-Büro Wohaby mit seinen zwei Standorten in Palma (Carrer del 31 de Desembre, 22) und Manacor (Carrer de Pius XII, 3) potenzielle Mitglieder anziehen, die sich unter anderem bei zwei großen jährlichen Treffen anfreunden sollen. Um die Mitglieder beider Coworking-Büros miteinander in Kontakt zu bringen, könne sie einmal pro Woche im jeweils anderen Büro arbeiten und Menschen aus den verschiedenen Branchen kennenlernen. Die Tageskarte kostet 20 Euro, Standard-Tarife für die Monatsnutzung bekommen Mitglieder zu einem Preis von 90 oder 150 Euro. https://wohaby.com/

Ambiente in der Innenstadt: Workation in Palma

Im Zentrum der Balearen-Hauptstadt (Carrer del Sindicat, 74) bietet Workation Palma 20 Arbeitsplätze, ein Wohnzimmer mit Designer-Möbeln und Esstisch für zwölf Personen und zwei voll ausgestattete Konferenzräume, die auch von externen Interessenten gemietet werden können. Im Lounge-Bereich können es sich die Mitglieder bei Kaffee, Tee und Wasser gemütlich machen. Sogar Duschen stehen in den Räumen mit besonderem Altstadt-Ambiente bereit. Der Tagespass kostet 30 Euro pro Person, der Wochenpass 120 Euro. Für einen Monat bezahlen Mitglieder je nachdem, ob sie einen festen oder einen flexiblen Arbeitsplatz buchen möchten, 250 beziehungsweise 350 Euro. www.workationpalma.com

Branchenübergreifend: Palma Factory in Palma

In der Palma Factory (Carrer Metge Josep Darder, 37) kann montags bis freitags etwas abseits vom Zentrum, im Stadtviertel Pere Garau, von 8 bis 20 Uhr geschuftet werden. Hier arbeiten bislang Selbstständige aus den Bereichen Tourismus, Design, Fotografie,  Informatik und Recht zusammen. Je nachdem, welchen Tarif man bucht, kann man die Räume zu unterschiedlichen Zeiten nutzen, hat einen festen oder flexiblen Arbeitsplatz oder Zugriff oder eben nicht auf die Kopiergeräte. Die Preise rangieren zwischen 99 und 149 Euro im Monat. www.palmafactory.com
 

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Arbeiten in der
Immobilien-Branche

Arbeiten in der Immobilien-Branche auf Mallorca

Sie suchen einen Job auf Mallorca?

In der Immobilienbranche gibt es viele Jobs. Die aktuellen Angebote von Immobilienmaklern finden Sie bei uns im Immobilienportal unter "Jobs".

 

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |