24. Februar 2021
24.02.2021
Mallorca Zeitung

Diese attraktiven Kurse gibt es für Arbeitslose auf Mallorca

Insulaner ohne Job sind während der Pandemie nicht zum Nichtstun verurteilt. Eine Auswahl an Weiterbildungsangeboten

24.02.2021 | 01:00
Für die wegen der Pandemie vermehrt online angebotenen Kurse brauchen Teilnehmer oft nur einen Laptop und eine stabile Internetverbindung.

Wegen der Pandemie sind auch auf Mallorca derzeit besonders viele Bewohner arbeitslos. Auch viele, die sich derzeit in Kurzarbeit befinden, blicken in eine ungewisse Zukunft. Wer momentan oder bald nicht mehr arbeiten kann, muss nicht monatelang untätig herumsitzen. Das Angebot an Weiterbildungskursen für Arbeitslose (desempleados) auf Mallorca ist groß. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Anlaufstellen mit breitem, branchenübergreifendem Angebot. Die Kurse sind kostenlos oder besonders günstig.

Handelskammer

Für Arbeitslose zwischen 16 und 29 Jahren bietet die Handelskammer unter dem Namen PICE (Programa Integral de Cualificación y Empleo) kostenlose Online-Fortbildungen an. Die Kurse werden unter anderem vom staatlichen Arbeitsamt (SEPE) und dem spanischen Arbeitsministerium subventioniert. Zur Auswahl stehen 250 verschiedene Themen aus 17 Bereichen: etwa Kundenservice, Handel und Marketing, Hotelgewerbe und Dienstleistungssektor, Sprachen, Transport und Instandhaltung von Fahrzeugen, Informatik und Kommunikation oder vorschulische Erziehung. Die Kurse umfassen jeweils zwischen 100 und 200 Unterrichtsstunden.

Das Kursprogramm finden Interessenten unter: https://www.cambramallorca.com/documentos/Desp_18888.pdf. Achtung: Voraussetzung für die Teilnahme ist die kostenlose Einschreibung im Sistema de Garantía Juvenil der Handelskammer. Dafür bitte unter Telefonnummer 971-71 01 88 (Durchwahl 2229 oder 2236) melden. Danach eine E-Mail an pice@cambramallorca.com schreiben, und Namen, NIE-Nummer und eine Kontakttelefonnummer angeben. Anschließend meldet sich ein Berufsberater telefonisch beim Interessenten und hilft ihm bei der Auswahl der Kurse.

Bevor die ausgewählten spezifischen Kurse (formación específica) belegt werden können, muss jeder Teilnehmer noch einen Grundkurs (formación troncal) belegen. Dieser umfasst 65 Stunden. Teilnehmer verbessern darin ihre sozialen und digitalen Kompetenzen sowie Englischkenntnisse. Ist die gesamte Ausbildung einmal abgeschlossen, helfen Mitarbeiter der Handelskammer durch verschiedene Kooperationen den Absolventen bei der Jobsuche.

Palma Activa

Auch die städtische Jobagentur Palma Activa steht für eine Bandbreite an kostenlosen und attraktiven Kursen. Seit der Pandemie findet ein Großteil online statt. Je nachdem, wie sich die Infektionslage entwickelt, wird ein größerer Teil ab März auch wieder als Präsenzkurs abgehalten. Die meisten cursos umfassen 20 bis 50 Stunden und dauern eine bis drei Wochen. Auch bei Palma Activa lernen Teilnehmer in allgemeinen Kursen, wie man einen Lebenslauf korrekt erstellt oder wo man gute Stellenangebote findet. Das Angebot reicht von Sprachkursen über die neuen Technologien bis etwa hin zur Yachtbranche.

Eine Übersicht über das Angebot gibt es unter: https://palmaactiva.palmademallorca.es/portal/PALMA/palmaactiva/contenedor1.jsp?seccion=buscador_acc.jsp&tamanoPagina=100&codResi=1&codMenu=2224&language=es. Wer lieber nach Themengebieten sucht, wird unter https://web.palmaactiva.com/es/cursos-de-formacion/ fündig. Derzeit ist die Nachfrage besonders hoch. Einschreiben kann sich im Prinzip jeder gemeldete Insulaner. Vortritt bekommen dann allerdings Arbeitslose und Residenten, die in Palma de Mallorca gemeldet sind, sowie arbeitende Residenten, die sich beruflich umorientieren möchten. Die Einschreibung geht am einfachsten online per Klick auf den roten Button am unteren Ende der jeweiligen Seite (Einschreibefrist beachten!).

Wer nicht klarkommt, kann sich auch telefonisch (900-13 91 38 Durchwahl 2 oder 971-71 77 17) melden und bekommt Hilfe. Wer sich für mehrere Kurse interessiert, kann versuchen, sich bei mehr als einem anzumelden – die Mitarbeiter von Palma Activa entscheiden dann je nach individueller Situation über die Zulassung. Für einige Kurse müssen Interessenten ein Aufnahmegespräch absolvieren oder schon bestimmte Kompetenzen mitbringen. In diesen Fällen ist lediglich eine Voreinschreibung (preinscripción) möglich.

Hilfreich ist auch eine Linkübersicht (https://web.palmaactiva.com/es/cursos-de-formacion/formacion-on-line/) mit weiteren, branchenspezifischeren Anbietern von Kursen, darunter etwa Prospera, Google Actívate, IFOC, Caeb oder die Stiftung „Fundación Estatal para la formación en el empleo".

SOIB

Das Arbeitsamt SOIB bietet zwei Arten von kostenlosen Kursen für Arbeitslose, die ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen wollen: Die einen schließen mit einem Berufszertifikat ab, etwa aus den Bereichen Hotelgewerbe und Tourismus, Informatik und Kommunikation, Sicherheit und Umwelt oder sportliche Betätigung. Daneben gibt es Sprachkurse mit digitalem Zertifikat und solche zu neuen Technologien. Bei den Kursen mit Berufszertifikat (certificado de profesionalidad) werden drei Niveaus unterschieden: Für das nivel 1 brauchen Teilnehmer keinerlei Vorkenntnisse, für die Kurse der Bereiche nivel 2 und nivel 3 müssen einige Zugangsvoraussetzungen erfüllt sein. Details dazu gibt es unter: https://soib.es/es/niveles-de-calificacion-de-los-certificados-de-profesionalidad-y-requisitos-de-acceso/. Das SOIB behält sich vor, Teilnehmer zusätzlich hinsichtlich ihrer Eignung für bestimmte Kurse zu prüfen.

Eine Übersicht über das ganze Programm gibt es unter: https://apps.caib.es/accforfront/principal.xhtml?seleccion=aplicacions14. Hier sind in jedem einzelnen Eintrag bei „Información" die Basisdaten wie Kursdauer und -daten sowie ­Infos zu den Bewerbern nachzulesen, die jeweils Vortritt haben. Unter den „Requisitos" finden Interessenten die jeweils geforderten Voraussetzungen, und unter „Centro" den Ort, an dem der Kurs stattfindet. Unter „Preinscribirse" am unteren Ende kann man sich dann für die Teilnahme an einem Kurs bewerben. Welcher Kurs sich am besten eignet, besprechen Interessenten idealerweise mit ihrem Sachbearbeiter im Arbeitsamt.

UNED

Auch der balearische Ableger der Fernuniversität UNED bietet Kurse für nicht eingeschriebene Studenten an. Sie sind nicht kostenlos, aber mit 25 Euro je Kurs sehr erschwinglich (Übersicht: https://extension.uned.es/&idcentro=54). Egal ob Statistik, Erziehung während der Pandemie, Klimawandel auf den Balearen, die Ursprünge des Yoga, Asterix-Comics, Essen und Emotionen oder mallorquinische Architektur – die Kurse umfassen jeweils zehn Stunden und finden per Online-Livestream freitags am Nachmittag und samstags den ganzen Tag über statt. Wer da keine Zeit hat, kann sie sich auch im Nachhinein ansehen. In Online-Formularen werden die Teilnehmer im Anschluss gebeten, die Vorträge zu resümieren und ihre persönlichen Erkenntnisse dazu niederzuschreiben. Einschreiben kann man sich über den Button „Matrícula Online".

Handelskammer
cambramallorca.com/pice
https://www.cambramallorca.com/documentos/Desp_18888.pdf
Tel.: 971-71 01 88 (Durchwahl 2229 oder 2236)

PALMA ACTIVA
https://palmaactiva.palmademallorca.es/portal/PALMA/palmaactiva/contenedor1.jsp?seccion=buscador_acc.jsp&tamanoPagina=100&codResi=1&codMenu=2224&language=es
web.palmaactiva.com

Tel.: 900-13 91 38 (Durchwahl 2) oder Tel.: 971-71 77 17

SOIB
https://apps.caib.es/accforfront/principal.xhtml?seleccion=aplicacions14
https://soib.es/es/formacio-prioritariament-per-a-persones-desocupades/
Tel.: 971-22 57 91 / 012

UNED
https://extension.uned.es/&idcentro=54
uned-illesbalears.net
Tel.: 971-43 45 46

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |