06. April 2017
06.04.2017
40 Años

Bundestagswahlen: So schreiben sich Mallorca-Deutsche ein

Stichtag für die Eintragung ins Wählerverzeichnis ist der 3. September

06.04.2017 | 15:46
Antrag zur Eintragung ins Wahlregister.

Wer als Bundesbürger auf Mallorca lebt und keinen Wohnsitz in Deutschland hat, kann dennoch an der am 24. September stattfindenden Bundestagswahl teilnehmen. Er muss zunächst von der Website www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017/informationen-waehler/deutsche-im-ausland.html ein Antragungsformular nebst Merkblatt für die Eintragung in ein Wählerverzeichnis herunterladen. Dies kann er dann direkt am Computer ausfüllen.

Im deutschen Konsulat (Carrer de Porto Pi, 8) in Palma werden demnächst auch Exemplare ausgelegt, die handschriftlich ausgefüllt werden können. Ob schriftlich oder im Internet – wahlwillige Bürger müssen bedenken, dass sie sich bis zum 21. Tag vor dem Urnengang, also den 3. September, eintragen müssen. Lässt ein Auslands-Deutscher diese Frist verstreichen, kann er nicht an der Bundestagswahl teilnehmen.

Für weitere Fragen zum Thema kann die diplomatische Vertretung in Palma aufgesucht werden. Diese steht auch telefonisch (971-70 77 37) oder per E-Mail (zreg@palm.diplo.de) zur Verfügung.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |