08. Februar 2020
08.02.2020
Mallorca Zeitung

Die Graffiti-Reinigung in Palma gibt es bald nicht mehr kostenlos

Die Stadt denkt aber auch über Zuschüsse nach

08.02.2020 | 10:58
Emaya hat fast 2.000 Graffiti in den vergangenen Monaten entfernt.

Das Rathaus von Palma de Mallorca denkt derzeit über die Einführung eines Tarifes für die Reinigung von Graffiti nach. Bislang bot das städtische Unternehmen Emaya diesen Dienst kostenlos an.

Die Ursache dafür ist, dass die Reinigung von Privateigentum durch Mitarbeiter der Stadt illegal ist. "Das ist vergleichbar damit, wie wenn ich Emaya beauftrage, meine Wohnung zu putzen. Das geht natürlich nicht, weil ich öffentliche Gelder benutzen würde", sagt Emaya-Chef Ramón Perpinyà.

Die Bürger können sich bei Graffiti-Schmierereien zwar auch künftig an die Stadtreinigung wenden, dann soll der Dienst jedoch 10 Euro pro Quadratmeter kosten. Da in den meisten Fällen die Eigentümer nichts dafür können, dass ihre Wände illegal bemalt wurden, will die Stadt die Reinigung subventionieren. Wie das funktionieren soll, ist noch ungeklärt.

In den vergangenen sechs Monaten hat Emaya fast 2.000 Graffiti in Palma de Mallorca entfernt. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |