07. Juli 2020
07.07.2020
Mallorca Zeitung

Die Wartezeiten beim Mallorca-TÜV werden nicht kürzer

Einen Termin gibt es nach wir vor nur nach Monaten. Das Problem ist bekannt, dennoch droht ein Strafzettel

07.07.2020 | 01:00
Viel Verkehr bei der ITV.

Der spanische TÜV, die ITV, hat auf Mallorca altbekannte Probleme. Durch die Pandemie waren die Prüfstellen vom 16. März bis zum 12. Mai geschlossen, alle Termine mussten abgesagt werden. Das führt nun zu erheblichen Wartezeiten.

Vor der Krise war man auf einem guten Weg, meint Iván Sevillano, der beim Inselrat für den Verkehr zuständig ist. „Vor der derzeitigen Legislatur lag die Wartezeit für einen Termin bei vier bis fünf Monaten. Dann haben wir dafür gesorgt, dass die Öffnungszeiten – mittlerweile von 6 bis 21 Uhr – um drei Stunden verlängert werden und mehr Personal eingestellt wird. Bis Mitte März konnten wir die Wartezeit auf zweieinhalb Monate verkürzen." Dann kam der Lockdown, und mittlerweile sind es je nach Prüfstelle – in Palma gibt es zwei, in Inca und Manacor je eine – wieder bis zu fünf Monate Wartezeit. Wo man die Plakette holt, kann der Auto­fahrer frei wählen. Dringende Fälle sollten sich an Inca halten, wo es in der vergangenen ­Woche noch Restplätze für Ende Juni gab.

Durch den Terminstau hat sich ein teils illegales Geschäft entwickelt. Termine werden per Kleinanzeigen gehandelt. Teils bieten Unternehmen an, das Auto für einen überteuerten Preis zur ITV zu bringen. „Nur Werkstätten sind autorisiert, das für die Kunden zu übernehmen", sagt Sevillano. „Früher hatten sie Kontingente, über die sie frei verfügen konnten. Mittlerweile müssen die Werkstätten das Nummernschild des zu prüfenden Autos angeben." Theoretisch sei die Wartezeit dadurch dieselbe wie für Privatpersonen. In der Praxis gibt es aber Fälle, wo die Werkstätten von einen Tag auf den anderen die ITV-Plakette besorgt haben.

Um die Terminflut zu bewältigen, arbeiten die ITV-Stellen im Juni auch samstags. Ab Juli ist das aber nicht mehr möglich. Vorgesehen ist, dass es künftig eine fünfte Prüfstelle im Gewerbegebiet Son Bugadelles von Calvià gibt. „Wir bereiten gerade die Verträge vor und werden den Betrieb ausschreiben. Wann es dort letztlich losgeht, hängt dann von der künftigen Betreiberfirma ab."

Die ITV-Gebühr kann mittlerweile nach dem Erhalt des Termins auch online bezahlt werden. Ein Benziner kostet derzeit 17,01 Euro, ein Dieselfahrzeug 30,93 Euro und ein Motorrad 10,21 Euro. „Wir haben die Preise im Vergleich zum Vorjahr halbiert. Mallorca hat die günstigste ITV von ganz Spanien", sagt Sevillano.

Wer ohne gültige Plakette – diese muss bei Neuwagen alle fünf Jahre, später alle zwei Jahre, erneuert werden – von der Polizei erwischt wird, muss auf einen gütigen Polizisten hoffen. Den Beamten ist das Problem bekannt. Wer einen Termin vor­weisen kann, kommt vielleicht um den Strafzettel herum. „Wir haben bei der Zentralregierung an­gefragt, dass das Bußgeldverfahren dafür bis Ende des Jahres ausgesetzt wird. Madrid hat aber ent­schieden, dass das nur für die Autofahrer gilt, deren ­Termin in der Quarantäne abgesagt wurde", sagt ­Sevillano. Termine unter: serviciositv.es

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |