08. Juni 2021
08.06.2021
Mallorca Zeitung

Impfzertifikat für Reisen ab Donnerstag auf Mallorca erhältlich

Balearen bereitet die Einführung des europaweiten Impfpasses vor - in digitaler Form zunächst nur für Nutzer der sogenannten cl@ve

08.06.2021 | 16:14
Wer zweimal geimpft ist, der kann schon bald wieder relativ bequem verreisen.

Residenten auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln können ab Donnerstag (10.6.) im Internet ein Impfzertifikat herunterladen, mit dem sie sich auf Reisen als Corona-Genesene, -Geimpfte oder -Getestete ausweisen können. Zunächst steht die digitale Version nur denjenigen zur Verfügung, die die elektronische cl@ve nutzen, eine Art Generalschlüssel für Behördengänge in Spanien. Bis zur Einführung einer europaweiten App sollen jedoch auch Impfpässe auf Papier ausgestellt werden. 

Wer sich mit Hilfe der elektronischen Kennung auf dem Patientenportal der Gesundheitsbehörde das digitale Impfzertifikat herunterlädt - und natürlich wegen Impfung, Genesung oder Testung dazu berechtigt ist -,  kann innerhalb der Europäischen Union verreisen, ohne weitere Dokumente mit sich zu führen. Das hat am Dienstag (8.6.) der Generaldirektor des Gesundheitsministeriums, Juli Fuster, erklärt.

Ab Montag (14.6.) soll es dann auch möglich sein, das Zertifikat auf der Website von Ib-Salut zu beantragen. Dafür werde dann keine cl@ve mehr nötig sein. Die Zertifikate in Papierform würden dann auf dem Postweg verschickt, bräuchten aber rund sieben Werktage bis zum Empfänger.

Lesen Sie hier, wie Sie zu Ihrer cl@ve kommen

Ebenso ab Montag soll es noch einen dritten Weg geben, an das Impfzertifikat zu gelangen. Wie Fuster erklärte, werden drei Anlaufstellen auf Mallorca eingerichtet, wo man Menschen, die technisch weniger bewandert sind oder es sehr eilig haben, das Zertifikat direkt ausstelle, ebenfalls in Papierform. Die Anlaufstellen befinden sich im Landeskrankenhaus Son Espases in Palma de Mallorca, im Krankenhaus von Manacor und im Krankenhaus von Inca, dort bei den sogenannten "Consultas Externas".

Ab dem 1. Juli soll es dann ab der Einführung des europaweiten Impfpasses eine Übergangsphase bis zum 12. August geben. Von da an dann müssen alle EU-Mitgliedsstaaten das digitale Zertifikat für Reisen akzeptieren, aus dem die Impfungen, die Information über etwaige Covid-19-Erkrankungen sowie die Tests hervorgehen müssen

Ab dem  1. Juli soll es dann die europaweit vereinheitlichte App für das digitale Impfzertifikat geben. Von da an würden keine Zertifikate in Papierform mehr ausgestellt, so Fuster. Alle neuen Zertifikate sollen ab diesem Moment nur noch als QR-Code digital erhältlich sein.

Zu dem Impfpass berechtigt sind in Spanien alle Personen,  die die zweite Impfung erhalten haben oder die an Covid-19 erkrankt waren und genesen sind. In diesem Fall ist der Pass lediglich sechs Monate ab dem Moment der Genesung gültig. Ebenfalls hinterlegt werden sollen in dem Zertifikat die PCR-und Antigentests, die für eine Reise benötigt werden. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |