Blog 
Leser fragen die Mallorca Zeitung

Blogger

Blog Leser fragen die Mallorca Zeitung - Barbara Pohle

Barbara Pohle

Seit dem ersten Erscheinen der MZ habe ich gut 5.000 Leser-Fragen beantwortet. Häufig hole ich mir dazu Rat von Experten ein. Täglich aktuelle Antworten finden Sie nun auch hier im Blog.

Über diesen Blog | Behörden

Gibt es auf Mallorca eine Verbraucherzentrale? Darf unser lammfrommer Bobtail im Zug mitfahren? Wo kann man sich über unbekannte Posten auf der Stromrechnung beschweren?


Archiv

  • Bei welcher Behörde kann man Grundstücksgrenzen einsehen?

    Theo fragt:

    Bei welcher Behörde kann ich die Grenze meines Grundstücks in Llucmajor einsehen?

    Meine Anwort:

    Die Größe von Grundstück und Immobilie ist bei den Katasterämtern der Insel einzusehen (www.catastro.meh.es) oder im Oficina de Catastre, Carrer Constitució, 6, 07260 Llucmajor, Tel.: 971-66 91 56.

    Haben Sie auch Fragen an die MZ? Schreiben Sie an Barbara Pohle leserfragen.mz@epi.es


  • Was mache ich mit dem Bienenschwarm in meinem Garten?

    Maximilian fragt:

    Seit gestern Nachmittag haben wir einen Bienenschwarm im Garten. Ich möchte das Überleben des Schwarms auf keinen Fall gefährden. Gibt es einen Imker, der das Bienenvolk abholt und artgerecht behandelt?

    Meine Antwort:

    Ein Bienenvolk kann außerhalb seines Stocks durchaus überleben. In Gärten, nahe eines Hauses, sind sie jedoch unberechenbar, sie könnten die Bewohner stechen. Der Imker David Llompart aus Llucmajor (Tel.: 653-37 31 26) holt Bienenschwärme ab, bringt sie in einem Bienenstock unter und sorgt f&uu...


  • Wissen Sie den Namen dieser Bäume?

    Wissen Sie den Namen dieser Bäume? - Blog Leser fragen die Mallorca Zeitung

    Erika fragt:

    Ich habe auf der Insel diese Bäume gesehen. Kennen Sie ihren Namen?

    Meine Antwort:

    Dies sind Paulownien, die wegen ihrer blauen Blüten auch Bla...


  • Wann findet das Fest Moros y Cristianos in Sóller statt?

    Christian fragt:

    Wann wird 2017 die Schlacht der Christen und Mauren in Port de Sóller gefeiert?

    Meine Antwort:

    Zu Ihrer Frage nach dem Fest in Sóller gibt es auch eine konkrete Antwort: Traditionell findet die Schlacht der Moros y Cristianos an dem Montag statt, der auf den zweiten Maisonntag folgt. 2017 also am 15. Mai. Am Freitag der Woche zuvor, am 12. Mai, beginnt bereits der zum Fest gehörende Jahrmarkt.

    Haben Sie auch Fragen an die MZ? Schreiben Sie an Barbara Pohle leserfragen.mz@epi.es


  • Kann man die NIE von Deutschland aus beantragen?

    Elke fragt:

    Kann ich den Antrag des Termins für die Vergabe der NIE-Nummer schon in Deutschland stellen? Ich werde ab April auf der Insel fest angestellt arbeiten.

    Meine Antwort:

    Sie können Ihren Termin für die Vergabe einer NIE-Nummer bereits von Deutschland aus stellen, müssen jedoch mit Wartezeiten von etwa drei Monaten rechnen.

    Die cita previa reservieren Sie unter https://sede.administracionespublicas.gob.es/icpplus. „Illes Balears“ anklicken, danach die Sparte „Certificado UE“ und weiter dann „Asignaci...


  • Wir sichert man sich die Anwartschaft auf die spanische Rente?

    Erika fragt:


    Wie kann ich mir die Anwartschaftszeiten zur späteren spanischen Rente sichern? Muss ich mich irgendwo registrieren lassen? Ich möchte später nicht mit einer niedrigen Rente auskommen müssen, nur weil mir ein Anmeldungsfehler unterlaufen ist. Derzeit lebe ich von Ersparnissen und bin Mitglied einer privaten spanischen Krankenversicherung.

    Meine Antwort:

    Eine einfachen Anmeldung bei der spanischen Seguridad Social reicht nicht aus, um sich eine Anwartschaft auf spätere Rentenzahlungen zu sichern. Es müssen Beiträge ...


  • Nichtresident und Kfz mit deutschem Kennzeichen geht das?

    Luis fragt:

    Was passiert, wenn ich als Nichtresident mit einem Auto und deutschem Kennzeichen auf der Insel angehalten werde?

    Meine Antwort:

    François de la Villethéart (iinfo@ma-service.es) sagt dazu: „Residenten müssen ihr Auto mit deutschem Kennzeichen ummelden, Nichtresidenten nicht. Wenn das Fahrzeug permanent auf der Insel ist, muss das Auto versichert und ein gültiger TÜV nachgewiesen werden. Es darf jedoch nicht von einem Residenten benutzt werden. Wenn ein Auto mit deutschem Kennzeichen länger in Spanien gefahren wird,...


  • Darf man die Miete schwarz kassieren?

    Hannes fragt:


    Ich gerate immer wieder an Vermieter, die ihre Miete monatlich in bar abholen und keine Quittung ausstellen. Da ich jetzt für einige Monate beruflich verreise, will der Vermieter die Mieten im Voraus. Kann es sein, dass ich obendrein noch mit dem Finanzamt Probleme bekomme?

    Meine Antwort:

    Miete zu zahlen, ohne sich dafür eine Quittung ausstellen zu lassen, das geht eigentlich gar nicht. Wenn Ihr Vermieter seine Einnahmen nicht versteuert, muss er allein gegenüber dem Finanzamt die Konsequenzen tragen. Es sind ohnehin nur 60 Prozent ...


  • Wo kann ich den Namen eines Immobilieneigentümers erfahren?

    Hermann fragt:

    Ein verlassenes Haus in Campanet gefällt mir so gut, dass ich es kaufen möchte. Bei welcher Behörde kann ich den Eigentümer ermitteln?

    Meine Antwort:

    Bei dem für Campanet zuständigen Grundbuchamt (Registro de la Propiedad) Inca 2 gab man mir folgende Auskunft: Ohne den Namen des Besitzers oder des Vorbesitzers kann man in der Behörde keine Auskunft geben. Die Namen könne man bei Nachbarn oder im Rathaus erfahren. Liegt der Name des Besitzers vor, können Sie beim Grundbuchamt eine „nota simple&ldq...


  • Ist für mich der Eintrag ins Ausländerregister günstig?

    Lothar fragt:

    Ist es für mich günstig, mich in das Ausländerregister eintragen zu lassen? Ich beziehe Rente aus Deutschland und bin noch bei der Barmer krankenversichert.

    Meine Antwort:

    Wenn Sie in Deutschland krankenversichert sind, können Sie sich mit der EHIC-Karte nur in Notfällen behandeln lassen. Erst mit dem Eintrag in das Ausländerregister können Sie sich bei der hiesigen Krankenversicherung IB-Salut im Gesundheitszentrum Ihres -Wohnortes anmelden. Da erst so eine medizinische Grundversorgung garantiert ist, empfiehlt s...