Der Juni ist bei Vox der Monat der Mallorca-Wiederholungsfolgen. Erst kürzlich lief eine Folge mit dem Würstchenbuden-Mann Patrick Lorenz. Am Freitag (14.6.) um 22.15 Uhr können Zuschauer eine Folge sehen, die erstmals am 21. August 2017 zu sehen war. Und das ist derzeit nicht die letzte, für Juni geplante Wiederholungsfolge. Neben Protagonisten, die es nach Marbella und in die USA verschlagen hat, sind auch Mallorca-Auswanderer zu sehen.

Die bekanntere Auswanderin

Mit dabei ist Promi-Friseurin Andrea Goebel, die sich auf der Insel ihren Lebenstraum erfüllen will, wie es in der Ankündigung zur Folge heißt. Die Mutter zweier Töchter führt auf der Insel zwei Läden, in Campos und an der Playa, auf Höhe des Ballermann 4, in zweiter Meereslinie. "Nun wagt Andrea den großen Schritt: ein Laden in der ersten Linie am Ballermann. Sie riskiert viel für den zusätzlichen Salon, muss 30.000 Euro Schulden machen, viel Abstand und eine höhere Miete zahlen", heißt es.

Andrea Goebel (links) hat sich als Promi-Friseurin auf der Insel einen Namen gemacht. Goebel

Bei dem großen Schritt sei die Mallorca-Liebhaberin auf zwei eher unsichere Kandidaten angewiesen. Zum einen ist da ihr Mann Thorsten, ein (halb)trockener Alkoholiker, der schon mehrmals rückfällig geworden ist, wie es in der Programmbeschreibung heißt. Die Friseurin kann nur hoffen, dass er trocken bleibt. Und neben ihrem Mann ist da noch ihr bester Mitarbeiter, der verrückte Dennis, ohne den gar nichts geht. "Dennis ist ein Super-Friseur und Freund, aber auch ein Feierbiest, der schon mal blaumacht. Dennoch will Andrea ihm die Leitung des neuen Ladens übergeben. Sie hofft, dass die Verantwortung den Filou zuverlässiger macht", heißt es weiter in der Ankündigung. Ob sich das Risiko lohnt? Die hart erarbeitete Existenz der Friseurin hängt vom Gelingen beider Projekte ab.

Friseurin Andrea Goebel, hier mit Marc Terenzi. Archiv-Foto: Vox

Und dann ist da Birgit Koch

Die zweite Mallorca-Auswanderin, die seit der Erstausstrahlung der Folge etwas in Vergessenheit geraten ist, aber nach wie vor auf Mallorca lebt, ist Birgit Koch. Laut der Programmbeschreibung steigt die Vierfach-Mama in der zu sehenden Folge wieder ins Berufsleben ein. "Nach neun Jahren als Hausfrau und Mutter will Birgit ein Hotel am Ballermann eröffnen", heißt es. Doch einen Tag, bevor die ersten Urlauber einchecken, kommt dann der Schock. "Das Hotel ist eine Baustelle. Birgit muss die Gäste umquartieren", liest man weiter.

"Die Beschreibung ist ein kleines bisschen übertrieben, da ich permanent gearbeitet habe. Oliver und ich haben das Hotel gemeinsam gemacht, aber das Thema der Sendung damals war 'Powerfrauen', da passte Oliver nicht mit ins Konzept", schmunzelte die Auswanderin gegenüber der MZ.

Familie Koch. Birgit Koch

Seit wann auf Mallorca gedreht wird

Seit 2006 begleitet VOX in der Doku-Soap "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" Deutsche, die ihr Glück im Ausland versuchen wollen. Seit 2008 dreht der Sender regelmäßig auf Mallorca und begleitet die Protagonisten bei ihren ersten Schritten auf der beliebten Insel. Auch der Alltag bereits etablierter Auswanderinnen und Auswanderer wird dokumentiert. Wie viele Auswanderer wurden hier über all die Jahre begleitet wurden, ist nicht bekannt. Eines steht aber fest: Es waren und sind überdurchschnittlich viele im Vergleich zu den Auswanderern, die es in andere Länder verschlagen hat.

Das Logo der Sendung. Vox / RTL

Zu den Auswanderern, die Vox schon seit vielen Jahren begleitet, gehören laut einem Sendersprecher Peggy Jerofke und Steff Jerkel, Tamara und Marco Gülpen, Caro und Andreas Robens sowie Daniela Büchner und ihre Familie. Immer wieder zeigt der Sender auch Jahre später noch Wiederholungsfolgen mit den Mallorca-Auswanderern.