Der Juni 2024 ist bei Vox offenbar der Monat der Wiederholungs-Mallorca-Folgen von "Goodbye Deutschland": Am Montag (17.6.) strahlt der Privatsender um 20.15 Uhr bereits die dritte Wiederholungs-Folge der beliebten Auswanderer-Sendung aus. Erst war Patrick Lorenz zu sehen, wenig später Birgit und Olli Koch sowie Andrea Goebel. Nun sind neben zwei bekannten Auswanderer-Paaren, den Robens und den Gülpens, auch Maren und Kate Fischer Teil der Folge. Mutter und Tochter ziehen innerhalb einer Folge auf die Insel und direkt wieder zurück. Die Folge mit den vielen Mallorca-Auswanderern war erstmals am 10. Juli 2023 zu sehen.

Maren & Kate Fischer: Zweifel vor der Auswanderung

Auswanderin Maren Fischer will ihren Lebensunterhalt auf Mallorca mit Brötchen verdienen. In ihrem Heimatland Deutschland hat die Niedersächsin im Jahr 2019 einen gut laufenden Brötchenlieferservice gegründet, liest man in der Programmbeschreibung. Genau den will sie nun auch auf der Balearen-Insel etablieren.

Doch die Auswanderung der Mallorca-Liebhaberin steht und fällt mit Töchterchen Kate. Sollte sich die Siebenjährige auf der Insel nicht wohlfühlen, würde Maren Fischer ihren Traum vom Leben auf Mallorca sofort abbrechen. Spoiler: Genau das tut sie in der Folge von Montag (17.6.) dann auch.

Sind ganz neu bei "Goodbye Deutschland" dabei: Maren und Kate Fischer. 99 Pro

Andreas & Caro Robens: Nässe-Probleme im Iron Gym

Zu den Urgesteinen von "Goodbye Deutschland" gehören die Bodybuilder Caro und Andreas Robens. In der Wiederholungsfolge ist vor allem Andreas Robens ganz außer sich. Im Fitnessstudio des Paares in Arenal, dem Iron Gym, tropft es von der Decke, und das schon seit Wochen. Das Iron Gym konnten die Auswanderer während des Vorfalls zwar geöffnet lassen, in der Ecke, in der das Wasser heruntertropfte, konnte aber keiner der Gäste trainieren, erzählten sie der MZ damals.

Da sich sonst niemand um das Problem kümmert, löst es der Auswanderer, wie in der Folge zu sehen ist, kurzerhand auf seine Weise: Er bohrt ein Loch und leitet das Wasser in die Tiefgarage. Doch packt er durch diese provisorische Lösung das Problem bei der Wurzel?

Im Iron Diner tropfte plötzlich Wasser von der Decke.

Tamara & Marco Gülpen: Sorge um Sohn Giulio

Und zu guter Letzt sind da noch Tamara und Marco Gülpen. Treue Fans des Formats wissen: Den Winter verbringt die Familie in Deutschland, die Sommermonate auf der Insel. Nun macht sich das Paar Sorgen: Wie gut kommt Sohnemann Giulio in der Vorschule auf Mallorca zurecht, in die er seit Kurzem geht? Dadurch, dass die Gülpens zwischen zwei Ländern leben, haben sie Angst, dass der Kleine irgendwann den Anschluss verpasst.

Aufschluss bringen soll ein Gespräch mit seinen mallorquinischen Lehrerinnen. Womöglich entscheidet es auch darüber, wo die Gülpens in Zukunft leben werden: auf Mallorca oder tatsächlich wieder in Deutschland?

Wie bereits berichtet, will die Familie die diesjährige Saison und die Monate danach nutzen, um eine Entscheidung zu treffen, wo sie langfristig ihren Lebensmittelpunkt haben will.

Marco und Tamara Gülpen mit Söhnchen Giulio. Privat

Die XXL-"Goodbye Deutschland"-Nacht

Im Anschluss an die neue Mallorca-Folge läuft am Montag (17.6.) um 22.15 Uhr eine weitere Wiederholungsfolge des Formats. Auch darin sind unter anderen Mallorca-Auswanderer zu sehen.

Wir zitieren aus der Programmbeschreibung: "David und Julie stürzen sich in das größte Abenteuer ihres Lebens. Auf Mallorcas berühmter Schinkenstraße wollen sie einen Menstrip-Club eröffnen. Dafür hat das Paar in einen Laden am Ballermann 800.000 Euro investiert, ihre gesamten Ersparnisse sowie ein Darlehen von Davids Eltern." Der Auswanderer lege sich zwar ins Zeug, um den Laden in Schwung zu ringen, habe die Rechnung aber ohne die spanischen Behörden gemacht, heißt es weiter. "So darf der Jungunternehmer nicht mit seiner Stretch-Limo durch die Gegend fahren, um auf seinen Laden aufmerksam zu machen. Eine Katastrophe, denn ohne Werbung wird niemand den neuen Laden besuchen, schon gar nicht in der Vorsaison."

55

Erkennen Sie noch alle diese "Goodbye Deutschland"-Auswanderer auf Mallorca?

Luxusleben in Santa Ponsa

Und dann ist in der Folge, die erstmals im September 2017 zu sehen war, auch Fürst Heinz von Sayn Wittgenstein. Zum damaligen Zeitpunkt lebte Karl-Heinz Richard Fürst von Sayn Wittgenstein noch mit seiner Frau Andrea auf der Sonnenseite der Insel. Seine Villa Colani in Santa Ponsa ist ein einziger Traum aus Gold und Swarovski-Kristallen, eine der teuersten Nobelhütten des Landes. "Mit Versicherungen, Auktionen und Immobilien katapultierte sich Heinz vermögensmäßig nach oben. Das Motto des erfolgreichen Fürsten: 'Ich bin ja faul. Ich renne dem Geld nicht hinterher. Ich lasse es zu mir kommen'", heißt es in der Ankündigung.

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein mit seiner einstigen Frau Andrea. RTL / 99 Pro

Ob man so erfolgreich wird? In der Wiederholungsfolge verrate der Fürst seine kleinen und großen Erfolgsgeheimnisse, spreche über (damals) 23 Jahre Erfahrung auf Mallorca. Zudem hat er eine neue Geschäftsidee: "Heinz will in Santa Ponsa einen Fitness-Beauty-Salon eröffnen und dort eine ganz neue Abspeck-Methode anbieten. Dabei ist er bekennender Sportmuffel. Der einzige, der den geschäftstüchtigen Fürsten hinter seinem Schreibtisch hervorlocken kann, ist sein bester Freund", der mittlerweile verstorbene Schlagersänger Costa Cordalis.

Auch sie sind in der Wiederholungsfolge zu sehen.

  • Don Francis, Tanja Schrocke, Mirjam Wiskandt, Torsten Sirker (LLoret de Mar)
  • Andrea Hartmanns (Andalusien)