Schon seit Jahren versuchen die Balearen-Regierung und auch die Stadt Palma auf Mallorca, den Sauftourismus an der Playa de Palma einzudämmen. Zuletzt wurden die Regeln, etwa für den Konsum und Verkauf von Alkohol, zunehmend strenger. Seit Mai 2024 ist der Alkoholkonsum auf offener Straße und am Strand in Party-Zonen wie der Playa de Palma ganz verboten. Auch in Sachen Lärm müssen Barbetreiber wie auch die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Patrick Zahn und Nils Heidenreich auf einiges achten. Davon können sich Zuschauer in der aktuellen Folge der Auswanderersendung überzeugen, die am Montag (8.7.) auf Vox lief und nach wie vor bei RTL+ zu sehen ist.

Stress mit den Anwohnern der Bar

Das Betreiber-Paar der Bar "Könige der Nacht" hat Stress mit den Anwohnern, erfahren die Zuschauer in der Folge. Teil der Maßnahmen gegen den Sauftourismus sei auch ein Gesetz gegen Lärm, erklärt die Stimme aus dem Off den Zuschauern. "Wir haben jetzt Sperrzeiten. Wir müssen unter der Woche um 2.30 Uhr schließen, freitags, samstags und sonntags um 3 Uhr", erklären die Auswanderer. Dabei hatten die Auswanderer das Lokal, das sie von Elke Mohn alias Peggy übernommen hatten, bis 5 oder 6 Uhr geöffnet. Doch zuletzt hätten sie mehrere Bußgelder kassiert und nun aufgrund dessen Existenzängste. Eine Maßnahme: Sie wollen die Tür zum Treppenhaus dämmen. Patrick Zahns Vater hilft. Er ist gewissermaßen der Hausmeister der Auswanderer.

Patrick Zahn und Nils Heidenreich betreiben an der Playa das "Könige der Nacht". Zahn

Zukunft ungewiss

Ganze 20.000 Euro Ersparnisse haben die Kölner in ihre Bar gesteckt. Vor allem Patrick Zahn hat nun Angst, dass sie das Projekt nicht weiter verfolgen müssen. Er scheint stets besorgt, während sein Partner Nils Heidenreich versucht, sich nicht unterkriegen zu lassen. Dabei kommt es immer wieder auch zu Meinungsverschiedenheiten zwischen beiden – auch vor den Kameras. Daher, und weil das Bußgeld-Thema Patrick Zahn sehr nahegeht, müssen sie den Dreh kurz unterbrechen. Nils Heidenreich findet, dass sich sein Partner zu viel Druck macht. "Ich bin momentan sehr zickig und sehr schnell gereizt. Ich merke schon, dass ich an der Grenze bin", gibt Patrick Zahn zu.

Den Auswanderern droht ein Bußgeld in Höhe von 60.000 Euro. Ob sie ihre Bar so weiterhin geöffnet lassen können? Erst kürzlich ist das Paar in eine neue Wohnung an der Playa mit Meerblick gezogen. Von dort aus sind es nur drei Minuten bis zu ihrer Bar.

Patrick Zahn (li.), Peggy alias Elke Mohn und Nils Heidenreich. Privat

So haben sich die Auswanderer kennengelernt

Die beiden Auswanderer haben sich über eine App kennengelernt. Treue Zuschauer des Formats erinnern sich: Nils Heidenreich war vorher 13 Jahre lang mit einer Frau verheiratet, hat zwei Töchter. Doch dann verliebte er sich in Patrick Zahn. Acht Jahre, nachdem das Paar zusammengekommen war, folgte die große Hochzeit. Auch Heidenreichs Töchter waren unter den Partygästen. Seine Eltern sind schon verstorben, erfährt man. Dafür haben ihn seine Schwiegereltern, die Eltern von Patrick Zahn, umso mehr ins Herz geschlossen.

Besuch von der Ex und den beiden Kindern

Auch mit Nils Heidenreichs Ex-Frau Kathrin verstehen sich alle gut. Sie ist in der Folge zu Besuch auf Mallorca. Kathrin und Heidenreich seien Freunde und selbstverständlich weiterhin Eltern. "Unser Verhältnis ist mittlerweile sehr, sehr gut", bestätigt die Ex-Partnerin des Auswanderers. Die gemeinsame Tochter Céline soll das gleiche Tattoo bekommen, das Nils Heidenreich und Patrick Zahn haben. Für die junge Frau ist es bereits das fünfte Tattoo. Dennoch ist sie angespannt. Sie kennt den Tätowierer nicht. Auch ihre Mutter macht sich deswegen Sorgen. Privat läuft es also bei den beiden Auswanderern, aber beruflich?

Auch auf Gäste, die zum Rauchen vor die Türe der Bar gehen, und dort Lärm machen, müssen die Auswanderer künftig besonders achten. Sie denken über einen Türsteher nach.

Später sieht man, dass im "Könige der Nacht" eine neue Musikanlage installiert wurde. Und dann kommt die grölende Sauftruppe "Suffgeschwader" zu Besuch. Patrick Zahn steht, als die Truppe singt, sofort die Panik ins Gesicht geschrieben. Er weist die Gäste zurecht. Immerhin: An diesem Abend gibt es keine Anzeige und kein Bußgeld.

Die Auswanderer betreiben das Lokal ‚Könige der Nacht‘. Ingo Wohlfeil

Zunächst scheint es so, als gebe es gute Nachrichten für die Auswanderer: Ein Anwohner, der offenbar für einige Anzeigen verantwortlich ist, müsse kurzfristig ausziehen, heißt es. Doch wenig später ist er schon wieder zurück. "Habt ihr eine Erlaubnis zum Drehen?", fragt er im Hausflur. Vor allem Patrick Zahn kann sich vor Wut kaum zurückhalten. Nils Heidenreich versucht, ihn zu besänftigen.

Weitere Auswanderer

In der aktuellen Folge zu sehen ist auch Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein, der nach fünf Jahren nach Mallorca zurückkehrt. Die Robens und Gülpens sind unterdessen wegen des Unglücks im Medusa Beach Club besorgt.

Seit wann auf Mallorca gedreht wird

Seit 2006 begleitet Vox in der Doku-Soap "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" Deutsche, die ihr Glück im Ausland versuchen wollen. Seit 2008 dreht der Sender regelmäßig auf Mallorca und begleitet die Protagonisten bei ihren ersten Schritten auf der Insel. Auch der Alltag bereits etablierter Auswanderinnen und Auswanderer wird dokumentiert. Wie viele Auswanderer hier über all die Jahre begleitet wurden, ist nicht bekannt. Eines steht aber fest: Es waren und sind überdurchschnittlich viele im Vergleich zu den Auswanderern, die es in andere Länder verschlagen hat.

Zu den Auswanderern, die Vox schon seit vielen Jahren begleitet, gehören laut einem Sendersprecher Peggy Jerofke und Steff Jerkel, Tamara und Marco Gülpen, Caro und Andreas Robens sowie Daniela Büchner und ihre Familie.