KIOSK Mallorca Zeitung

Mallorca Zeitung

Mit Rundumblick über Valldemossa: Das "Troya" bietet eine etwas andere Mittelmeerkost auf Mallorca

Der Mannheimer Temel Baklan betreibt das bis heute einzige gehobene türkische Restaurant auf Mallorca

Der Köfte-Teller im Troya. Nele Bendgens

Er kam vor 49 Jahren in Mannheim als Sohn türkischer Einwanderer zur Welt und hat schon ein bewegtes Leben hinter sich: Temel Baklan. Bis vor seinem Umzug nach Mallorca vor zwölf Jahren besaß der studierte Innenarchitekt in der Schweiz ein Planungsstudio. „Doch es kommt die Zeit, wo man andere Prioritäten setzen und mal etwas ganz anderes machen will“, sagt Baklan, der zeitweise auch in Istanbul, den USA, Brasilien und Australien gelebt hat.

Er wechselte zur Gastronomie und erwarb zunächst die Eisladen-Kette Helados Suizos S.L. mit Sitz in Llucmajor. Aber auch das war nicht das Wahre: „Ich hatte auf einen Schlag 60 Mitarbeiter, und wir haben an verschiedenen Standorten rund 380.000 Liter Milch verarbeitet: Das war mir einfach zu viel.“

Betreiber Temel Baklan. Nele Bendgens

Türkisch neben der Kartause

Baklan verkaufte die Firma nur anderthalb Jahre später und wandte sich der „richtigen“ Gastronomie zu. „Als Architekt hatte ich in den Jahren zuvor schon etliche Restaurants entworfen, nun wollte ich mehr.“ Per Zufall stieß er auf ein Objekt in Valldemossa, ein Wohnhaus. Vor zehn Jahren eröffnete er dort das Troya, das bis heute einzige gehobene türkische Restaurant der Insel.

Schon die Lage am Ende der kleinen Gasse direkt neben der Kartause ist einzigartig, vom Lokal und der Terrasse aus genießt man einen Rundumblick über Dorf, Berge und Tal bis hin zum Meer bei Palma. Gleiches gilt übrigens auch für das gegenüberliegende La Posada, das Baklan seit 2019 ebenfalls betreibt – dort gibt es mediterrane Küche mit Schwerpunkt auf Grillgerichten.

Besonders schön sitzt es sich auf der Terrasse. Nele Bendgens

Komplett türkisches Team

Doch zurück zu den authentisch türkischen Genüssen im Troya, gekocht von einem komplett türkischen Team. „Nur so lässt sich garantieren, dass die Gerichte auch wirklich türkisch sind“, meint Baklan, der zudem viele seiner Zutaten auch direkt in der Türkei kauft. Dies gilt sogar für die breiten Holzspieße, die von gewürztem Rinder-Lamm-Hackfleisch umgeben sind, auf dem Holzkohlegrill braten und als Adana Kebab samt Reis, Salat, Pitabrot und Tsatsiki auf den Tisch kommen.

Adana Kebab im Troya. Nele Bendgens

Diese Beilagen werden auch zu den Köfte (kleine Hackfleischbuletten) serviert. Alternativ gibt es auch Hähnchen- und Lammspieße. Ebenfalls sehr lecker sind die Vorspeisen wie die klein geschnittene und knusprig gebratene Lammleber mit Zwiebeln und Kümmel, Humus, Shakshuka, gefüllte Weinblätter und die Rote-Bete-Joghurtcreme mit Petersilie und Knoblauch sowie die beiden Börek-Varianten (mal mit Schafskäse, mal mit Rinderschinken und Fetakäse gefüllte Blätterteigteile).

Das hausgemachte Baklava mit Pistazien, Honig und Vanilleeis zum Nachtisch darf man sich natürlich auch nicht entgehen lassen (Vorspeisen und Salate 7–14 Euro, Hauptspeisen 22–24 Euro, Desserts 5,90–6,90 Euro).

Rote-Bete-Joghurtcreme mit Petersilie und Knoblauch. Nele Bendgens

Qualität und familiäre Atmosphäre

Dabei ist es durchaus riskant, in einem derart emblematischen Ort auf Mallorca ein türkisches Lokal zu eröffnen, zieht es hier doch Urlauberscharen hin, die sich am liebsten „typisch spanisch“ von Tapas und Paella ernähren wollen und als nicht-inselgerechte Gerichte vorzugsweise Pizza und Pasta bestellen.

„Klar wussten wir, dass wir damit ein Risiko eingehen, aber ich wollte nicht das machen, was alle machen, sondern meiner Heimat ein kulinarisches Denkmal setzen. Zumal ja viele der Mallorca-Urlauber und ausländischen Residenten auch das türkische Essen und unsere Gastfreundschaft kennen und schätzen.“ Am Anfang sei es nicht leicht gewesen, aber die Qualität, die Authentizität sowie die familiäre Atmosphäre hätten sich durchgesetzt. „Und schließlich liegt die Türkei auch am Mittelmeer!“, meint Temal Baklan selbstbewusst.

Von Börek bis Baklava: Troya, geöffnet täglich 12–22.30 Uhr. Plaça Miranda des Lladoners, 2, Valldemossa. Tel.: 630-97 87 00, FB: Restaurante Troya Valdemossa

Artikel teilen

stats