KIOSK Mallorca Zeitung

Mallorca Zeitung

Urlaub mit Unterbrechung: So werden die Sommerferien der Königsfamilie auf Mallorca

Ab dem 28. Juli bekommt die Insel königlichen Besuch

Die Kónigsfamilie im Marivent-Garten 2019. Foto: Bosch/Archiv

Ende Juli wird der Marivent-Palast bei der Cala Major auf Mallorca für einen weiteren Sommer zur Residenz der spanischen Königsfamilie. Nach Angaben der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" plant der spanische König Felipe VI. am Nachmittag des 28. Juli seine Sommerferien auf der Insel zu starten. Zuvor nehmen König und Königin zusammen mit ihren Töchtern an der traditionellen Opfergabe an die Apostel in Santiago de Compostela teil.

Am Freitagmorgen (29.7.) empfängt Felipe VI. im Almudaina-Palast die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol, den Parlamentspräsidenten Vicenç Thomàs, Inselratspräsidentin Catalina Cladera und den Bürgermeister von Palma, José Hila. Zunächst ist nicht geplant, den Empfang der Zivilgesellschaft im Almudaina-Palast wieder aufzunehmen, der in den vergangenen Jahren wegen der Pandemie ausgesetzt worden war.

Felipe VI. nimmt an der Segelregatta teil

Letizia und ihre Töchter, Prinzessin Leonor und Infantin Sofía, planen am 30. Juli nach Mallorca zu reisen. Im vergangenen Jahr war die Monarchin schon früher auf der Insel gesehen, als sie einige Tage vor der Ankunft des Königs in Marivent den Abschluss des Filmfestivals Atlàntida besuchte. In diesem Jahr wird die Veranstaltung am Sonntag, dem 31. Juli, stattfinden. Die Anwesenheit der Königin ist bestätigt.

Das Datum des Sommertreffens mit dem Regierungspräsidenten Pedro Sánchez steht noch nicht fest, könnte aber am 2. August stattfinden. Sicher ist dagegen, dass der König bei der Segelregatta Mapfre Sailing King's Cup, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum feiert, an Bord der Aifos teilnehmen wird. Er wird auch bei der Preisverleihung der Regatta am 6. August in Ses Voltes den Vorsitz übernehmen.

Unterbrochener Urlaub für Reise nach Kolumbien

Am 7. August wird der König seinen Urlaub unterbrechen müssen, um bei der Amtseinführung des neuen Präsidenten von Kolumbien, Gustavo Petro, in Bogotá anwesend sein. Danach könnte es laut sein, dass Felipe VI noch ein paar Tage ohne seine Frau und seine Töchter auf der Insel verbringt.

Für die übrigen Tage sind neben privaten Familientreffen in einigen Restaurants der Insel - zu den Favoriten gehören das Txoco von Martín Berasategui in Palma und das Ola de Mar in Portitxol - eine "kulturelle Aktivität" und ein Ausflug vorgesehen, an dem auch Altkönigin Sofía teilnehmen wird. Die Mutter des Monarchen soll diese Woche bereits auf der Insel sein, auch wenn sie bisher noch nicht gesehen wurde.

Kommt Infantin Cristina nach der Trennung von Urdangarin?

Unklar ist, ob die Infantin Cristina nach ihrer Trennung von Iñaki Urdangarin wieder in Marivent willkommen sein wird. Wahrscheinlich werden sie und ihre Schwester, Infantin Elena, ein paar Tage mit ihrer Mutter auf der Insel verbringen, wenn Felipe VI. und seine Familie wieder abgereist sind. /mwp

Artikel teilen

stats