KIOSK

Mallorca Zeitung

Einen kennt so gut wie jeder: Die schönsten Wege zu den Stränden auf Mallorca

Spanienweit gibt es 88 blaue Spazierwege

Punta de n'Amer bei Cala Millor. Visitcalamillor

Von den blauen Flaggen, die die schönsten Strände auszeichnen, haben Sie bestimmt schon mal gehört. Angelehnt an diese Ehrung verleiht die internationale Organisation für Umwelt- und Verbraucherschutz Adeac jährlich auch eine blaue Flagge für die schönsten Wege, die zu den zuvor ausgezeichneten Stränden führen. Spanienweit haben 88 Routen die Ehrung erhalten, vier davon befinden sich auf Mallorca.

Um es in die Liste zu schaffen, müssen die Wege gekennzeichnet sein, mindestens 500 Meter lang sein und zu einem Strand führen, der mit blauer Flagge ausgezeichnet wurde. Ein Verzeichnis mit allen 88 Routen finden Sie hier.

Die vier blauen Wege auf Mallorca

Der Weg, den wohl so gut wie jeder Urlauber und Resident auf Mallorca schon einmal entlanggegangen oder gefahren ist, ist die Meerespromenade in Palma de Mallorca. Einfach nur der Küstenlinie folgen, wo ebenfalls ein Radweg ist. Besonders schön ist die Strecke, wenn es durch die Dünenlandschaft im Park Es Carnatge geht. Sowohl die Cala Estancia als auch die Playa de Palma haben eine blaue Flagge bekommen.

Die zweite ausgezeichnete Strecke ist der Camí d'es Comù an der Playa de Muro. Der Weg führt durch das Feuchtgebiet s'Albufera. Die Playa de Muro zählt zu den familienfreundlichsten Stränden Spaniens.

Die Route Sa Punta de n'Amer befindet sich im Inselosten bei Cala Millor. Der einfache Weg führt durch ein Naturschutzgebiet, wo ein alter Wachturm bestiegen werden kann. In der Gegend befinden sich auch Bunker aus der Zeit des spanischen Bürgerkriegs.

Im Norden geht es bei Sa Marina de Son Real weiter. Hier dürfte die historische Vergangenheit eine Rolle bei der Entscheidung der Jury gespielt haben. An dem Küstenstreifen zwischen Can Picafort und Son Serra de Marina haben sich früher die ersten mallorquinischen Siedlungen befunden. /rp

Artikel teilen

stats