12. November 2018
12.11.2018

Mallorca im TV: Neue und alte Herausforderungen für die Auswanderer

Am Montag (12.11.) zeigt Vox wieder zwei Folgen von "Goodbye Deutschland"

12.11.2018 | 01:00
Jens Büchner, Joelina (2.v.r.), Dani Büchner (r.).

Am Montag (12.11.) ist wieder "Goodbye Deutschland"-Tag. Der Sender Vox zeigt erneut gleich zwei Folgen. Die erste, die von 20.15 bis 21.15 Uhr läuft wurde noch nicht ausgestrahlt, die zweite, die von 23.15 bis 0.15 Uhr läuft, ist eine Wiederholungs-Folge.

Los geht es mit Jens Büchner: Die Saison auf Mallorca neigt sich dem Ende zu. Bei Büchner schwinden die Kräfte. Vor zwei Wochen hatte er einen Zusammenbruch, lag eine Woche im Krankenhaus.

Die im April eröffnete Faneteria fordert spätestens jetzt ihren Preis. Der Stress wirkt sich auch auf die Kinder aus: Volkan hat Probleme in der Schule. Und Joelina wird die Insel verlassen. Sie geht für ein halbes Jahr als Au-Pair nach Irland. Die Trennung fällt schwer. Vor allem Mama Dani. Eigentlich bräuchte die Familie jetzt Ruhe. Doch Jens hat schon wieder einen neuen Plan: ein Oktoberfest in der Faneteria soll Geld in die Auswandererkasse spülen.

Auch bei Peggy und Steff geht es rund: Vor sechs Monaten sind sie zum ersten Mal Eltern geworden. Seitdem hat die kleine Josephine ihr Leben auf den Kopf gestellt. Statt mit seinen Jungs an der Bar, steht Steff jetzt regelmäßig mit am Wickeltisch.

Aus dem Lebemann ist ein Papa geworden. Der sich Gedanken macht, wie er seine kleine Familie in Zukunft auf Mallorca absichern kann. Denn nach dem Verkauf ihres Restaurants "Olymp" brauchen die Auswanderer neue Einnahmequellen auf der Insel. Steffs Plan: Er kauft gebrauchte Autos aus Deutschland, lässt diese aufarbeiten und will sie dann gewinnbringend wieder verkaufen. Außerdem steigt der Auswanderer ins Bootcharter-Geschäft ein. Mit einem Speedboot. Sehr zum Leidwesen von Peggy. Denn die findet Steffs neuestes Spielzeug viel zu gefährlich.

Nach einer kurzen Auswanderer-Pause geht es um 23.15 Uhr weiter mit der Wiederholungsfolge. Darin zu sehen sind unter anderem Marco und Ehefrau Yazmin, die sich auf Mallorca ein sorgenfreies Leben aufgebaut haben. Sie führen ein Hostel in El Arenal, veranstalten Yachttouren für feierfreudige Urlauber. Das Touristengeschäft boomt. Doch in Deutschland gibt es jemand, der Marco vermisst. Die 16-jährige Gina. Marcos Tochter.

Gina lebt bei ihrer Mutter, steckt aber mitten in der Pubertät, rebelliert, will ausziehen und hat keinen Bock mehr auf Schule. Um seine Tochter hat sich Marco nie groß gekümmert. Doch jetzt muss sich der Auswanderer seiner Vaterrolle zu stellen.

Auswanderin Sandra wünscht sich eine eigene Familie. Ihr Mann Gregor hat sich als Geschäftsführer eines Fish-Spa-Salons seinen Lebenstraum erfüllt. Doch wie lange muss Sandra noch auf ihren Babytraum warten? Seit neun Jahren wohnt das Paar auf Mallorca.

Vor fünf Jahren haben die Deutschen hier ihren ersten Fuß-Wellness-Laden eröffnet. Das Geschäft mit den Knabberfischen boomt. Jetzt geht ihr zweiter Salon in Palmanova an den Start. Nicht unbedingt der beste Zeitpunkt, um Nachwuchs zu planen. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |